• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fohlenchampionat: Familienausflug ohne jeden Erfolgsdruck

29.12.2014

Bergedorf Das Wichtigste ist eine gute Kinderstube. Mehr als 150 oder gar 200 selbstgezogene Fohlen haben Karl-Heinz Auffarth in 45 Jahren Pferdezucht immer wieder gezeigt, dass die Konsequenz, mit der ein junges Pferd in den ersten drei Monaten seines Lebens erzogen wird, alles entscheidet. In dieser Lebensphase werde der Grundstein dafür gelegt, dass sich die Tiere zu umgänglichen Sportpferden entwickeln.

Pferdefreunde kommen an diesem Montag, 29. Dezember, ab 18 Uhr zum gemütlichen Jahresausklang in der Reithalle am Donner­moor zusammen: Zum 25. Mal findet dort das Ganderkeseer Fohlenchampionat statt. Züchter aus der Umgebung zeigen 25 Fohlen des Jahrgangs 2014.

Im Rahmenprogramm wird das Dressurpferdelei­stungszentrum Lodbergen seine Hengste Dante Weltino OLD, For Romance und Follow Me vorstellen. Zudem lockt eine Tombola. Der Eintritt kostet für Erwachsene 4 Euro; für Kinder ist er kostenfrei.

Es sind gar keine großen Dinge, die der Bergedorfer Pferdezüchter dem vierbeinigen Nachwuchs abverlangt: aufhalftern, führen und anbinden lassen sollen sich die jungen Pferde. Mit Fohlen, die diese Grundschule absolviert haben, gebe es später kaum Schwierigkeiten, sagt Auffarth – etwa wenn sie noch im ersten Lebensjahr das erste Mal ohne Mutter, nur mit einem Kumpel an der Seite, im Anhänger auf Reisen gehen.

Auch an diesem Montag dürfte also alles wieder reibungslos vonstatten gehen, wenn sich Karl-Heinz, Ehefrau Bärbel und ihre Kinder Sandra und Jan Auffarth zum Ganderkeseer Fohlenchampionat aufmachen. Das hat seit 25 Jahren Tradition – in der Reithalle am Donnermoor und auch für Familie Auffarth. Sandra, Olympiasiegerin und Weltmeisterin in der Vielseitigkeit, gehört inzwischen sogar dem Organisationsteam an. Vater Karl-Heinz hat seit der Premiere nur zweimal ausgesetzt, sonst war er stets mit einem Fohlen dabei.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei der Aufzucht seiner Jungpferde legt Auffarth großen Wert auf eine artgerechte Haltung. Seine Fohlen leben nach dem Absetzen von der Mutter in einem Offenstall mit viel frischer Luft und Bewegung – auch auf die Gefahr, dass bei dieser Haltungsform das Fell etwas plüschiger wird als es der Richter beim Fohlenchampionat sehen möchte. „Aber die haben noch nie gehustet!“, sagt der Züchter über Generationen von äußerst robusten Jungspunden.

Eine schlechtere Platzierung hat das Teddyfell bislang jedenfalls nicht nach sich gezogen. Schon mehrfach hat Auffarth mit seinen Fohlen vordere Platzierungen eingefahren. Ein Fohlen allein für die vermeintlich bessere Optik zu scheren, kommt nicht infrage. Das bringe die Natur durcheinander, meint er.

Und der Erfolg gibt ihm Recht. Der Pferdekenner hat bereits Fohlen im Wert eines Mittelklassewagens verkaufen können – wenngleich dies „Ausnahmefohlen“ seien, wie er betont. Auch im Sport haben sich Sportpferde aus Bergedorf oft bewährt: So stammte beispielsweise der Sieger des Großen Preises von Calgary, eines der höchstdotierten Springen weltweit, im Jahr 2010 aus Auffarths Zucht.

Beim Fohlenchampionat geht es „Kalle“ Auffarth aber nicht vorrangig um Erfolge. „Das ist eine gesellige Zusammenkunft für Züchter, aber eben nicht ausschließlich für Pferdeleute“, sagt er. An der Veranstaltung schätze er, wie früher auf Turnieren ohne Zeitdruck mit Gleichgesinnten klönen zu können. „Da will man einfach dabei sein!“

Karoline Schulz Redakteurin / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2745
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.