• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Auto fährt in Hessen in Karnevalsumzug
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 15 Minuten.

Mehrere Verletzte
Auto fährt in Hessen in Karnevalsumzug

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fast Familienfeier der Faustballer

07.02.2017

Großenkneten /Ahlhorn Stehtische im Foyer des Großenkneter Rathauses, eine Treppe tiefer Currywurst und Co. zum Selbstbedienen: Das ist der lockere Rahmen der Sportlerehrung der Gemeinde Großenkneten am Montagabend gewesen. „Das ist eine ASV-interne Veranstaltung, fast eine Art Familienfeier“, sagte denn auch Bürgermeister Thorsten Schmidtke. Nur zwei junge zwei Teams der Faustballer des Ahlhorner SV erfüllten die Richtlinien für die Ehrung: die weibliche Jugend U 12, Dritter bei den Deutschen Feld-Meisterschaften in Dörnberg, und die männliche Jugend U 12, sogar Zweiter bei der DM in Dörnberg. Sie erhielten jeweils die silberne Nadel der Gemeinde für herausragende sportliche Leistungen.

„Faustball ist ein Aushängeschild der Gemeinde. Ihr macht positive Werbung für uns“, hob Schmidtke in seiner Ansprache hervor. Der ASV sei mit seiner Jugendarbeit ein wichtiger Partner der Gemeinde. Hier seien die Mädchen und Jungen gut behütet und aufgehoben. „Das ist eine tolle Sache“, lobte das Gemeindeoberhaupt.

Zudem leiste der Ahlhorner SV bei der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund und Flüchtlingen sehr viel. Dafür stelle die Gemeinde die gute Infrastruktur zur Verfügung. „Das Stadion an der Katharinenstraße ist eine ganz, ganz tolle Festung“, sagte Schmidtke.

Beiden Mannschaften attestierte er: „Ihr habt hart dafür gekämpft“, erinnerte er an ungezählte Trainingsstunden. Er lobte ebenso die „Maschinerie“ dahinter: die Eltern, die Trainer und Betreuer. Das sei beim Faustball eine „Herzensangelegenheit“.

Zuerst zeichnete Schmidtke die Mädchen aus. Es waren Jordan Nadermann, Talea Köhler-Schwartjes, Tamika Köhler-Schwartjes, Hannah Nordbrock, Lea-Marie Delitzscher, Fenja Kurrat, Annika Schmidtchen sowie Trainerin Bianca Nadermann. Edda Meiners hatte bereits früher Silber und Gold erhalten.

Die Silbernadel ging bei den Jungen an Ole Wilke, Timon Poppenga, Lic Tran, Hiep Tran, Anton Brod, Nguyen Sa Le und Lukas-Johannes Paschen sowie die Trainer Sven Wilke und Carsten Ostmann (letzterer erhielt sie bereits einmal 1994).

Der stellvertretende Vorsitzender des Kreissportbundes, Horst Bokelmann, betonte, dass er immer gerne zu der Sportlerehrung komme. „Es ist eine tolle Veranstaltung“, sagte er.

Ulrich Suttka Stv. Redaktionsleitung, Großenkneten/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2702
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.