• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Faustballer haben Mehrheit im Kreishaus

09.05.2017
NWZonline.de NWZonline 2017-05-09T05:23:50Z 280 158

Sportler-Ehrung:
Faustballer haben Mehrheit im Kreishaus

Wildeshausen Der Landkreis Oldenburg bleibt eine Faustball-Hochburg in Deutschland. Das wurde am Montagabend bei der 31. Sportlerehrung des Landkreises im Wildeshauser Kreishaus deutlich. Gleich fünf Faustball-Teams – davon allein vier erfolgreiche Mannschaften des TV Brettorf – wurden nach herausragenden Leistungen geehrt.

„Sport ist der einfachste Weg zueinander zu finden, und Sport verbindet“, sagte Landrat Carsten Harings. Er freute sich sehr, wieder so viele Sportlerinnen und Sportler begrüßen zu können. Der Sport erhebe den Anspruch, der Völkerverständigung und dem Frieden zu dienen – „und ganz aktuell fördert er eben die Integration von Menschen, die auf der Flucht vor Krieg, Verfolgung oder Terror zu uns kommen“, betonte er.

Besonders dankte er aber auch den Schiedsrichtern. Es dürfe nicht sein, dass ehrenamtliche Kampfrichter „Woche für Woche beschimpft“ werden, mahnte er alle, sich auf den Sportplätzen zu mäßigen. Der Vorsitzende des Kreissportbundes, Peter Ache, bezeichnete den Sport als „eines der wichtigsten Bildungsinstrumente“. Hier werde unter anderem das Durchhaltevermögen trainiert.

Insgesamt ehrte der Kreis 41 Sportlerinnen und Sportler, die überregional erfolgreich waren oder in ihren Vereinen besondere Verdienste erbracht haben. Unter den geehrten Ehrenamtlichen waren der langjährige Vorsitzende des SC Wildeshausen, Detlef Mentel, oder die „Macher“ der Fußball-Abteilung im VfL Stenum, Klaus Panzram und Werner Bruns. Harings meinte, es sei wichtig, dass Sportler nach ihrer aktiven Zeit weiter als Übungsleiter oder in den Vereinsvorständen zur Verfügung stehen. Ohne die ehrenamtlichen Tätigkeiten sei Vereinsarbeit nicht denkbar. Für den musikalischen Rahmen der Sportler-Ehrung sorgten Sören Libbe (Kontrabass), Josie Kieselhorst (Cello) und Leonie Pohl (Violine) aus dem Sinfonietta Orchester der Bremer Jugendphilharmonie.


Ein Video unter   www.nwzonline.de/videos/oldenburg-land 
Video

Die geehrten Sportlerinnen, Sportler und Mannschaften

Einzelwettkämpfe    Anke Iben (TV Falkenburg), Norddeutsche- und Landesmeisterin im Speerwurf und Kugelstoßen (9,78 Meter) sowie Landesmeisterin auf 100 Meter und im Hochsprung
-   Diana Garde (TV Turnverein Falkenburg), 2. Platz bei den Deutschen Meisterschaften und Landesmeisterin im Dreisprung (9,30 Meter) sowie Landesmeisterin in den 100 Metern (14,09 Sek.)
-   Ida Hollmann (TV Brettorf, Faustball), Weltmeisterin im U-18-Bereich bei der Weltmeisterschaft in Eibach/Nürnberg
-   Rebecca Horstmann (Reiterverein Ganderkesee), Goldmedaille mit der Mannschaft bei der Junioren Europameisterschaft

Mannschaften
-   Erste Herrenmannschaft des SV Moslesfehn AK 55 Jahre: Deutsche Meister in der Faustball-Feldsaison, Spieler: Engelbert von der Pütten, Otto Brunjes, Helmut Greiner, Heino von Aschwege, Wilfried Lehmann, Torsten Büsselmann, Holger Lebèus; Spieler/Trainer: Hartmut Lübbers
-   Erste Herrenmannschaft des TV Brettorf: 3. Platz bei den Deutschen Faustball-Meisterschaften; Spieler: Tobias Kläner, Timo Kläner, Christian Kläner, Tim Lemke, Tim Pfeifer; Teil der Siegermannschaft waren auch: Hauke Spille, Malte Hollmann und Marc Lange; Trainer: Ralf Kreye und Lutz Meyer
-   Erste männliche Jugendmannschaft in der Altersklasse 18 Jahre des TV Brettorf: Deutsche- und Norddeutsche Meister in der Faustball-Feldsaison 2016; Spieler: Marcel Osterloh und Nils-Erik Schütte; Trainer: Klaus Tabke; Teil der Siegermannschaft waren auch: Erik Hollmann, Tom Hartung, Hauke Spille, Hauke Rykena, Vincent Neu, Moritz Cording sowie der Trainer Tim Lemke
-   Erste männliche Jugendmannschaft in der Altersklasse 16 Jahre des TV Brettorf; 3. Platz bei den deutschen Faustball-Meisterschaften in der Halle; -Landesmeister und deutsche Vizemeister auf dem Feld; Spieler: Lorenz Neu, Lucas Uken, Finn Kläner, Nico Schnier, Kilian Werth, Leon Brink; Teil der Siegermannschaft waren auch: Tom Hartung, Hauke Rykena, Vincent Neu, Moritz Cording, Marcel Osterloh, Nils-Erik Schütte und die Trainer Tim Lemke und Klaus Tabke
- Erste männliche Jugendmannschaft in der Altersklasse 14 Jahre des TV Brettorf: Deutsche Faustball-Meister und Landesmeister in der Halle; Spieler: Lasse Plate, Luca Borchers, Fionn O`Halloran, Onno Legler; Teil der Siegermannschaft waren auch: Lorenz Neu, Finn Kläner, Kilian Werth, Nico Schnier und die Trainer Tim Lemke und Klaus Tabke

Funktionäre    Thomas Harms (Badminton, SC Wildeshausen): Über 35 Jahre Funktionär und Übungsleiter
-   Detlef Mentel (Basketball, SC Wildeshausen): 25 Jahre erster Vorsitzender des SC Wildeshausen, davor neun Jahre zweiter Vorsitzender; seit 13 Jahren Abteilungsleiter im Basketball und seit 1977 Schiedsrichter
-   Edith Cording (Schießen, SV Brettorf): Seit 1987 bis heute Damensportleiterin im Schützenverein Brettorf. Zudem mehrjährig überregional tätig im Schützenbund
-   Klaus Panzram (Fußball, VFL Stenum) sowie Werner Bruns (Fußball, VFL Stenum): beide 25 Jahre ehrenamtliche Vereinstätigkeit in der Fußballabteilung als Spieler, Trainer, Obmann und Jugendleiter
-   Harald Peter (SV Tungeln): 45 Jahre ehrenamtliche Vorstandstätigkeit in verschiedenen Positionen
-   Jürgen Harms (SV Tungeln): 30 Jahre ehrenamtliche Vorstandstätigkeit als Abteilungsleiter im Fußball
-   Thomas Frank (SV Tungeln): 25 Jahre ehrenamtliche Vorstandstätigkeit in verschiedenen Positionen
-   Ulrich von Otte (SV Brettorf): Über 25 Jahre zweiter Vorsitzender des Schützenvereins Brettorf

Tabellen & Ergebnisse aus 633 lokalen Ligen

von Badminton bis Volleyball
Tabellen & Ergebnisse aus 633 lokalen Ligen

Weitere Nachrichten:

Landkreis Oldenburg | TV Brettorf