• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußball: FC Hude stellt Weichen für erfolgreiche Zukunft

09.04.2016

Hude Fußball-Kreisligist FC Hude rüstet sich für die Zukunft: Derzeit kämpft die Mannschaft als Tabellenzweiter um den Aufstieg in die Bezirksliga, doch trotz aller Konzentration auf den sportlichen Erfolg wurden im Hintergrund nun Weichen für die kommende Spielzeit gestellt.

Torsten Voigt, derzeit Trainer der Kreisliga-Elf, wird ab Sommer die neu geschaffene Stelle des sportlichen Koordinators bekleiden. Hauptaugenmerk sei hierbei die Zusammenarbeit zwischen den Herrenteams und der Jugend. Den Trainerposten wird Steffen Janßen übernehmen, für die A-Jugend kommt Ralf Buß.

Der 35-jährige Janßen war 19 Jahre beim VfL Oldenburg tätig und trainierte dort Teams von der E- bis zur A-Jugend. Weitere Stationen waren Co-Trainer der Oberligamannschaft des VfL, bevor er Cheftrainer der zweiten Mannschaft wurde. Nach zwei erfolgreichen Jahren beim FC Medya legte Janßen eine Pause vom Trainerwesen ein, referierte in dieser Zeit beim C-Lehrgang für künftige Trainer.

„Beim FC Hude bewegt sich einiges, und ich freue mich darauf, den Weg nun mitgehen und gestalten zu können“, sagt Janßen. Er lobt besonders die guten Strukturen in Hude. „Der FC lebt seit Jahren von seiner guten Jugendarbeit. Nun wird noch ein Kunstrasenplatz gebaut, was neue Möglichkeiten hergibt.“ Der 35-Jährige freut sich, dass das Team, unabhängig von der Ligazugehörigkeit, zusammenbleibt. Nur ein Spieler hat seine Zusage noch nicht gegeben. Weiterhin bleiben ihm die Co-Trainer Tobias Schmitz und Kolja Winkler erhalten. Der B-Lizenzinhaber hat einiges vor: „Wir wollen Trainingszeiten mit der zweiten Mannschaft und A-Jugend optimieren, so dass wir zusammen trainieren und uns ergänzen können.“ Ziel ist es, mit Hude in die Bezirksliga aufzusteigen.

Mit Ralf Buß kommt ein neues Gesicht nach Hude, der zuvor bereits erfolgreich in der Jugendarbeit des TSV Ganderkesee tätig war. Derzeit legt der 32-jährige die Prüfung zur B-Lizenz ab. „Hude hat ein sehr gutes Konstrukt, man merkt auch als Außenstehender, dass sich hier etwas bewegt“, sagt Buß. Er setzt sich selbst das Ziel, mindestens drei Spieler pro Jahr von der A-Jugend in die erste Mannschaft zu führen.

Voigt wünscht sich natürlich einen optimalen Übergang für seinen neuen Posten. „Wir wollen hoch und werden alles dafür tun, dieses Ziel so schnell wie möglich zu erreichen. Ich hoffe, die Jungs machen uns dieses Jahr schon das Geschenk!“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.