• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

FC Hude verpasst Endrunde

10.01.2015

Hude Ein brillant aufgelegter VfL Wildeshausen hat sich bei der Fußball-Hallenkreismeisterschaft eindrucksvoll in die Endrunde gespielt: Der Bezirksligist feierte am Freitagabend in der Vorrundengruppe B mit fünf Siegen und einem Torverhältnis von 23:5 den ersten Platz. Freude auch beim TV Munderloh, der nur gegen den VfL verlor und auf Platz zwei weiterkam.

Dagegen herrschte beim Ausrichter große Enttäuschung: Der FC Hude verabschiedete sich vor der imposanten Kulisse von 650 Zuschauern vorzeitig. Nur zwei Siege gelangen dem von Kolja Winkler betreuten Kreisligisten, der trotz des Heimvorteils nicht zu überzeugen wusste. In der Endabrechnung bedeute das gerade einmal Rang vier noch hinter den Sportfreunden Wüsting. „Das haben wir uns selbst zuzuschreiben“, haderte FC-Pressewart Mario Klostermann. Nach dem Auftaktsieg gegen den SC Colnrade (4:0) folgte mit dem 1:2 gegen den TV Munderloh der erste Rückschlag. Unmittelbar im Anschluss an die hitzige Begegnung folgte im Kabinengang eine Rangelei, die aber schnell geschlichtet wurde.

Gegen Wüsting hatte Hude zwar ein Übergewicht an Torchancen, den entscheidenden Treffer erzielten aber die Sportfreunde. „Für uns wäre es gut gewesen, am Sonntag selbst noch dabei zu sein. Leider haben wir das nicht geschafft“, klang der FC-Vorsitzende Peter Burgdorf hinterher alles andere als begeistert.

Für Begeisterung auf der Tribüne sorgten indes die Vorstellungen des VfL Wildeshausen, der mit technisch sauberem Fußball überzeugte. „Das war wirklich ein eindrucksvoller Auftritt“, schwärmte selbst VfL-Trainer Marcel Bragula. Vor allem die klaren Siege gegen Munderloh (5:1) und Hude (6:2) stachen hervor. Mit Majues Gebhardt-Bauer (6) stellt der VfL nach Abschluss der ersten beiden Vorrundengruppen auch den aktuell besten Torschützen. Jeweils vier Treffer erzielten Maximilian Seidel, Tobias Düser (beide VfL Wildeshausen), Fabian Gaden (TV Munderloh) und Cüneyt Yildiz (FC Hude).

An diesem Sonnabend wird die Vorrunde mit den Gruppen C (10 Uhr), D (13.30 Uhr) und E (17 Uhr) fortgesetzt. Die Zwischenrunde mit den besten zehn Mannschaften beginnt am Sonntag ab 10 Uhr, aus den beiden Gruppen qualifizieren sich die beiden besten Teams für das Halbfinale (14.15 Uhr). Das Endspiel soll um 15.15 Uhr angepfiffen werden. Als Schiedsrichter kommen während des Finaltags Per-Ole Wendlandt, Andre Bakenhus und Theodor Potiyenko zum Einsatz.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.