• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

EINWEIHUNG: „Feuerprobe“ schon am allerersten Tag

26.05.2008

Zahlen zur Halle

Etwa 1,7 Mio. Euro hat die neue Halle (ohne Grunderwerb) gekostet. VfL Stenum und Turnerschaft Hoykenkamp erhielten Zuschüsse von der Gemeinde (1,4 Mio. Euro), von Landkreis (100 000 Euro) und Landessportbund (78 000 Euro). Eigentümerin des Gebäudes ist die Gemeinde Ganderkesee. Beide Vereine haben ein langfristiges Nutzungsrecht im Verhältnis ihrer Mitgliederzahlen (zurzeit: 2/3 VfL, 1/3 TS).

Rund 500 Gäste schauten sich die Sporthalle in Altengraben an. Der Ortsverein schenkte eine Rhönrad-Vorführung.

Von Karsten Kolloge

Altengraben Schon am allerersten Öffnungstag gab es für die neue Sporthalle in Altengraben eine Art „Feuerprobe“: Rappelvoll war die Tribüne, die Parkplätze reichten beileibe nicht aus, als VfL Stenum und Turnerschaft Hoykenkamp am Sonntag zur Einweihung einluden. Nach vielen und langen Reden erlebten die rund 500 Gäste ein buntes Programm, das fast vollständig von Kindern der Vereine gestaltet wurde.

Schon vor 15 Jahren sei klar gewesen, dass angesichts steigender Mitgliederzahlen eine neue Halle her müsse, brachte VfL-Vorsitzender Hans Knese in Erinnerung. Den jetzt entstandenen Bau nannte er „ein echtes Schmuckstück“ – was die Zuschauer durch Beifall bestätigten. Die Halle sei auch energiesparend und pflegeleicht, ergänzte TS-Vorsitzender Jürgen Kolata.

Den beiden „Machern der neuen Sporthalle“ (Helmut Weete über das Duo Knese/Kolata) bescheinigte Bürgermeisterin Alice Gerken-Klaas eine große Hartnäckigkeit, mit der sie das Ziel Sporthalle verfolgt hätten. „Sie ließen keine Gelegenheit aus, um auf die Raumnot hinzuweisen.“

Landrat Frank Eger prognostizierte, dass mit der Halle für beide Vereine „ein neues Zeitalter“ beginne. Jetzt seien die Mitglieder gefordert, den Bau mit Sport zu füllen.

Ein originelles Geschenk hatte der Ortsverein Hoykenkamp mitgebracht: einen Auftritt der Rhönrad-Jugendgruppe des SV Kirchweyhe. Danach übernahmen junge Einradfahrerinnen, Tänzer oder Ballsportler von VfL und TS die Programmgestaltung.

Die Halle war in nicht einmal achtmonatiger Bauzeit errichtet worden. Sie verfügt über eine Spielfläche von 25 mal 45 Metern und hat auf der einen Längsseite Geräteräume, auf der anderen eine feste Tribüne für 199 Zuschauer sowie Umkleide- und Duschräume. In einem Anbau befinden sich ein 85 qm großer Gymnastikraum. Ferner gibt es ein (teilbares) Foyer.

Am 1. Juni werde der Betrieb aufgenommen, kündigte Jürgen Kolata an. Der VfL will hier mit seinen Faustballern, den Jugendfußballern, Volleyballern sowie mit Turnen und Gymnastik einziehen. Die Turnerschaft hat in Altengraben Hallenzeiten für ihre weibliche Handball-B-Jugend sowie für Turnen und Gymnastik.

Mit dem Einzug zieht sich der VfL Stenum komplett aus der Halle in Heide zurück – zugunsten der Turnerschaft. Nach den Ferien wolle sein Verein in Heide auch Badminton für Jugendliche anbieten, sagte Kolata.

Turnerschaft

bietet in Kürze

Badminton an

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.