• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Gemeindewettkampf: Feuerwehr kämpft mit Bällen und Ballons

26.10.2015

Dingstede Zum jährlich stattfindenden Gemeindefeuerwehrball der vier Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Hatten hat Gemeindebrandmeister Stefan Heinke für den kommenden Sonnabend, 31. Oktober, ab 20 Uhr in das Landgasthaus Brüers in Munderloh eingeladen.

Für die Ausrichtung des Kameradschaftsabends ist diesmal die Wehr aus Dingstede mit Ortsbrandmeister Hergen Schütte an der Spitze verantwortlich.

Im Vorfeld des Balls findet der Gemeindewettkampf statt. Dazu hatte Herbert Schütte am Sonntag nach Dingstede eingeladen, wo es noch einmal um wichtige Punkte für die Platzierungen um die Pokale ging, die auf dem Feuerwehrball vergeben werden.

Pünktlich um 10 Uhr trafen sich bei strahlendem Sonnenschein die Mannschaften auf der Diers-Weide an der Kimmer Straße, wo nach der Einweisung der Schiedsrichter der Bergedorfer Feuerwehr durch den Dingsteder Ortsbrandmeister die Gruppenführer der Wehren aus Sandkrug, Kirchhatten, Sandhatten und Dingstede über die Regularien des Wettkampfes informiert wurden.

Es starteten zunächst die jeweils neunköpfigen Gruppen U 40, deren Mitglieder noch keine 40 Jahre alt sind. Sie mussten zwei C-Leitungen mit je drei C-Schläuchen auslegen und nach dem „Wasser- marsch“-Befehl Luftballons mit Wasser füllen, die dem Gruppenführer übergeben wurden, der damit wiederum gestapelte „Dosen“ von einem Pfahl „schießen“ musste. Eine zweite Gruppe musste in dieser Zeit Golfbälle über ein wenige Zentimeter breites Gummiband in einen Eimer rollen lassen. Zeit und Punkte wurden festgehalten und mit den Punkten der Gruppe Ü40, die die gleichen Aufgaben zu erfüllen hatte, summiert.

Auch die Frauengruppe der Wehrmitglieder konnte anschließend auf dem Gelände der Dingsteder Feuerwehr am Alten Postweg viel Geschick und Einfühlungsvermögen beweisen, um mit festem Tritt auf eine Holzwippe zu verhindern, dass der sich schnell drehende überdimensionale „Looping-Louie“ sich die Holzscheiben aus ihrem Vorrat holte.

Die Senioren der Wehren stellten ihr Feingefühl unter Beweis, indem sie Golfbälle so geschickt in einen Zinkeimer warfen, dass sie nicht sofort wieder heraussprangen, und sie sammelten Punkte an einem weiteren Geschicklichkeitsspiel mit diesen Bällen.

Derweil wurde der Grill in Betrieb genommen, so dass sich alle Teilnehmer und Gäste mit Bratwurst und Pommes sowie erfrischenden Getränken stärken und miteinander plaudern konnte.

Stefan Heinke bedankte sich abschließend bei allen Aktiven und bei den Kampfrichtern für ihren Einsatz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.