• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Vereinsheim: Flächen-Verkauf soll Sanierung ermöglichen

27.10.2016

Bookholzberg Einen neuen Anlauf zur Sanierung seines Vereinsheims nimmt jetzt der Bookholzberger TB: Auf der Jahreshauptversammlung am Dienstagabend im „Schwarzen Ross“ wurde der Vorstand beauftragt, mit der Gemeinde noch einmal über den Verkauf des vereinseigenen Teils der Sportanlage an der Huder Straße zu verhandeln.

Von den rund 2,8 Hektar gehören dem BTB gut 1,6 Hektar im hinteren Bereich. Der vordere Teil des Geländes mit dem Hauptplatz und dem Vereinsheim befindet sich bereits im Besitz der Gemeinde. Im vergangenen Jahr waren Gespräche zwischen Verein und Kommune schon weit gediehen: Der Ausschuss für Schulen, Jugend und Sport stand den Plänen positiv gegenüber. Bei einem Quadratmeterpreis von 6 Euro wollte die Gemeinde dem BTB etwas mehr als 96 000 Euro für das Grundstück zahlen. Damit wäre die Vereinsheim-Sanierung, für die der Verein rund 130 000 Euro veranschlagt, machbar.

Der Haken an der Sache: Die Verwaltung möchte vom Kaufpreis etwa 60 000 Euro einbehalten, die bei der Sanierung der Sportplätze an der Huder Straße angefallen waren. „Das wird jetzt eine Frage bei den Verhandlungen“, sagte BTB-Vorsitzender Helmut Steinmann. Er habe von verschiedenen Fraktionen signalisiert bekommen, dass die Politik dem Verein in diesem Punkt entgegenkommen könnte. Der BTB seinerseits will den Verkauf an die Bedingung knüpfen, dass die Nutzung durch den Verein für mindestens 40 Jahre vertraglich festgeschrieben wird.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Schließlich sind sie „gebrannte Kinder“ im Vorstand, was das Vereinsheim angeht. Die Altlasten nach den gescheiterten Neubauplänen sind zwar abbezahlt, waren am Dienstag aber auch noch einmal Thema in der Versammlung: Die Rückzahlung eines 55 000-Euro-Darlehens an den Landessportbund (LSB) hat der Verein akzeptiert – dass der LSB aber dafür auch noch fünf Prozent Zinsen berechnete, was weitere 8500 Euro ausmachte, „das hat uns aus den Socken gehauen“, bekannte der scheidende Kassenwart Karl-Heinz Bernich.

Dieser legte seinen letzten Kassenbericht vor und freute sich, „einen gesunden Verein, der schwarze Zahlen schreibt“, an seinen Nachfolger Holger Dietz zu übergeben. Helmut Steinmann, der ebenso wie der 2. Vorsitzende Kai Landsmann im Amt bestätigt wurde, dankte Bernich für seine insgesamt 34-jährige ehrenamtliche Tätigkeit im BTB – davon 16 Jahre als 1. Vorsitzender. Karl-Heinz Bernich habe sich um den Verein verdient gemacht.

Hergen Schelling Agentur Schelling (Leitung) / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2741
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.