• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

„Frei Tempo“ zeigt Vielfalt des Pferdesports

01.06.2010

KIRCHHATTEN Eine Premiere gab es beim Vereinsturnier des Reitklubs Frei Tempo Kirchhatten: Erstmals nahmen auch Westernreiter teil. Während die Springreiter ihre Prüfungen zwischenzeitlich wegen eines Gewitters unterbrechen mussten, waren die Ritte der Westernfreunde vom Wetter unbeeinflusst – sie zeigten ihre Lektionen in der Halle. Die Dressurreiter hatten zuvor noch im Freien bei trockenem Wetter an den Start gehen können.

In Prüfungen von der Führzügelklasse bis zur L-Dressur stellten sich die Reiter dem Urteil von Richter August Rastede. Er gab jedem Reiter hilfreiche Tipps mit auf den weiteren Weg – darunter Lübbe Borchers, der mit 72 Jahren der älteste Teilnehmer war und sich den Sieg in der Senioren-A-Dressur sicherte.

Die Westernreiter beurteilte Elke Krüger (Prüfer Breitensport). In einer der Prüfungen galt es beispielsweise ein Tor zu öffnen und wieder zu schließen – ohne es auch nur ein einziges Mal loszulassen. Eine schwierige Aufgabe, die auch nicht jeder Teilnehmer ausführen konnte.

Höhepunkt war am Ende des Turniers die Ausgabe der Wanderpokale: So durfte sich Julia Reinekirchen über den Schulpferde-Wanderpokal freuen. Ricarda Tonn sicherte sich die Trophäe in der Dressur (Leitungsklasse 0) zum dritten Mal in Folge und darf sie nun endgültig behalten. Ilona Beyermann nahm einen Pokal für die Leistungen in der Dressur (A und L) entgegen, während sich Insa Naber über die Trophäe im Springen (E und A) freute.

In den einzelnen Abteilungen des Reiterwettbewerbs für Junioren und Junge Reiter siegten Alina Beffgen (Daisy), Julia Reinekirchen (Duffy), Jana Precht (Loreen), Silvia Reske (Daisy) und Julia Reinekirchen (Gaspari). Die Führzügelklasse gewann Enya Palm (Lillybeth), in der E-Dressur lag Annika Bruning (Lorinos) vorn und im Dressurreiterwettbewerb Klasse E erhielt Ellen Schlag (Findus) die goldene Schleife. Die A-Dressur entschied Insa Naber (Donniett Piccola) für sich, während die Nicole Orth (Revino) die L-Dressur gewann.

Bei den Springreitern sah der Richter in den beiden Abteilungen des E-Stilspringens Doreen Bruns (Gaspari) und Insa Naber (Donniett Piccola) auf Platz eins. Den ansprechendsten Ritt im Stilspringen der Klasse A zeigte Imke Höfinghoff (Aquilia).

Bei den Westernreitern siegte in der Klasse „Kids Only“ Linda Biehler (Gaspari). Den „Walk-Trot-Trail“ sowie den „Walk-Trot-Horseman­ship“ gewann Sabine Syassen (Tayarita). Im „Horseman­ship“ ging der erste Platz an Jennifer Stahl (Rocco) und im „Key-Hole-Race“ an Meike Steenken (Lady Vogtland).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.