• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Führungsquartett der Kreisklasse geht leer aus

22.08.2011

LANDKREIS In der 1. Fußball Kreisklasse mussten die vier führenden Mannschaften den Sieg ihren Gegnern überlassen. Davon profitierte in erster Linie der FC Huntlosen, der in Colnrade siegte und neuer Spitzenreiter ist. Die Begegnung Eintracht Delmenhorst gegen SC Dünsen wurde verlegt.

Ahlhorner SV II – TV Dötlingen 5:3. Im ersten Abschnitt verpasste der ASV mehrere Tormöglichkeiten, um mit mehr als zwei Toren Vorsprung in die Kabine zu gehen. Nachdem Stefan Helm nach dem Seitenwechsel erhöhte und die Partie gelaufen schien, wechselte sich Spielertrainer Sascha Harmuth, der der ASV-Abwehr bis dahin viel Sicherheit gab, aus. Das ermöglichte den Gästen einige Möglichkeiten, die sie aber nur zu einem Treffer nutzten. Kevin Schulte machte später alles klar, bevor Dötlingen in der Schlussminute noch einmal verkürzen konnte.

Tore: 1:0 Helm (7.), 1:1 Bredehöft (9.), 2:1 Ritter (30.), 3:1 Arkenbout (35.), 4:1 Helm (57.), 4:2 Welz (64.), 5:2 Schulte (78.), 5:3 Eilers (90.).

SC Colnrade – FC Huntlosen 1:2. Ein vergebener Elfmeter in der 63. Minute durch Colnrades Lehnhof und das Siegtor der Gäste nur wenige Minuten später waren die Knackpunkte der Partie. Bis dahin hatten zwar die Gäste leichte technische Vorteile. Colnrade machte sie aber durch Einsatz wett.

Tore: 0:1 T. Schindler (34.), 1:1 Drunagel (36.), 1:2 T. Schindler (68.).

VfL Wildeshausen II – TSV Ganderkesee II 1:3. Dass die Platzherren mit ihrem letzten Aufgebot in die Partie gehen mussten, wollte Trainer Marcel Bragula nicht als einzigen Grund für die 1:3-Niederlage stehen lassen. Seine Mannschaft hätte insgesamt zu wenig geboten. Die Gäste gingen durch ein glückliches Tor nach gut einer Viertelstunde in Führung. In der Folge waren die Platzherren am Drücker, denen der Ausgleich aber erst in der 83. Minute gelang. Der VfL-Coach wollte aber mehr und ließ noch offensiver spielen, was am Ende mit zwei Gegentoren bestraft wurde.

Tore: 0:1 Krüder (16.), 1:1 Bohrer (83./FE), 1:2 Ilgner (87.), 1:3 Eckinger (90. + 4).

Delmenhorster TB II – Jahn Delmenhorst II 4:2. In der ersten Halbzeit verlief das Spiel ausgeglichen mit Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Es waren jedoch die Gäste, die den Führungstreffer erzielten. DTB-Trainer Udo Sternberg riet seiner Mannschaft aber zur Gelassenheit und stellte nach der Pause um, was sich bezahlt machen sollte. Nun spielte sein Team wie aus einem Guss und erzielte weitere Treffer.

Tore: 0:1 Grunwald (14.), 1:1/2:1 Stark (52./60./FE), 3:1 Kara (63.), 4:1 Schubert (70.), 4:2 von Seggern (85.).

FC Hude II – TSV Ippener 2:5. Zwei Treffer brachten die Gäste zunächst in die richtige Spur. Nachdem die Platzherren einen Foulelfmeter verwandelt hatten, hätte es eng für Ippener werden können. Doch die Mannschaft von Thorsten Sander legte noch einmal zu und machte mit weiteren Treffern den klaren Sieg perfekt.

Tore: 0:1 Muslija (8.), 0:2 Pecci (38.), 1:2 Diehl (61./FE), 1:3 Lohrer (79.), 1:4 Muslija (82.), 2:4 Stark (90. + 2/FE), 2:5 Lohrer (90. + 4).

TV Falkenburg – Bookholzberg TB 3:2. Den Grundstock für diesen Sieg legte der Aufsteiger in Halbzeit eins, indem er das frühe Gegentor (1.) wegsteckte und die Partie drehte. Trainer Michael Freiberg bedauerte allerdings, dass sein Team nach der 3:1-Führung weitere Tormöglichkeiten vergeben hätte. Dann hätte er sich einige Zittermomente nach dem Anschlusstreffer der Gäste ersparen können. Der knappe Sieg seiner Mannschaft sei aber besonders auf Grund der guten ersten Halbzeit verdient gewesen.

Tore: 0:1 (1.), 1:1 Wendlandt (13.), 2:1/3:1 Ottomann (37./39.), 3:2 (78.).

TuS VielstedtSF Wüsting 1:2. Erneut verloren die Platzherren nach einer guten Leistung knapp. Nach ausgeglichenem Spiel führte Vielstedt, ehe ein Foulelfmeter für den Ausgleich sorgte. Einen weiteren Elfmeter, der allerdings aus Sicht der Platzherren nicht berechtigt war, konnte die Gästemannschaft jedoch nicht verwandeln (55.). Sie erzielten aber später den Siegtreffer.

Tore: 1:0 Wolf (12.), 1:1 Stetinger (HE), 1:2 Pieper (65.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.