• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußball: Im Waldstadion rollt der Ball

16.05.2020
Frage: Zweieinhalb Monate nach dem bislang letzten Pflichtspiel rollt beim FC Hude wieder der Ball. Wie lief die erste Einheit?
Lars Möhlenbrock: Das erste Training hat richtig Spaß gemacht – zwar weniger aufgrund der Qualität der Übungen, sondern vielmehr, weil sich die Gruppe nach so langer Zeit wieder gesehen hat. Es waren 15 Spieler dabei, also ein Großteil unseres Kaders.
Frage: Stichwort Abstandsregelung – wie lässt sich die Motivation im Training ohne Zweikämpfe und Co. hochhalten?
Möhlenbrock: Man muss da schon ein bisschen in die Trickkiste greifen. Die Art des Wettkampfs lässt sich mit gewissen Übungen anders gestalten – zum Beispiel, indem man zwei Gruppen einteilt und diese mit verschiedenen Einheiten am Ball um Punkte kämpfen lässt. Mit den kleinen Wettkämpfen auf Distanz ist der Ehrgeiz schnell wieder da. Das hat zum Auftakt schon ordentlich geklappt, und so werden wir es wohl auch die nächsten Wochen handhaben, um den Spaßfaktor hochzuschrauben. Die Jungs freuen sich jedenfalls, dass sie wieder einen Ball am Fuß haben.
Zurück zum FC Hude: Mohamed Alawie BILD: Verein

Mohamed Alawie kehrt nach Hude zurück

Mohamed Alawie kehrt zur neuen Saison nach einem kurzen Gastspiel beim Landesligisten BV Essen zum Fußball-Bezirksligisten FC Hude zurück. „In Hude hat man sich hohe Ziele gesteckt, und es ist zudem ein attraktiver und gesunder Verein mit vielen tollen Menschen“, sagt Alawie.

Der 30-jährige Stürmer war in der Saison 2018/19 nach Hude gekommen und hatte in 24 Spielen zehn Tore markiert. In seiner zweiten Spielzeit kam er auf vier Einsätze, in denen er zwei Tore markierte. Im August 2019 wechselte er kurz vor Ende der Transferperiode zum BV Essen. Dort konnte er aber verletzungsbedingt nicht Fuß fassen und kam nur auf zehn Einsätze, in denen er kein Spiel über die volle Distanz absolvierte.

Nun folgt die Rückkehr nach Hude. „Das Trainerteam freut sich sehr auf Mo und darauf, die gesteckten Ziele gemeinsam zu erarbeiten“, sagt Co-Trainer Ralf Buß.

Frage: War es ein Problem, die Abstandsregelungen im Training umzusetzen?
Möhlenbrock: Mit den Gegebenheiten muss man sich im Vorfeld befassen, dann funktioniert das ganz gut. Natürlich ist es in der Praxis noch so, dass ich hin und wieder darauf hinweisen musste, insgesamt bin ich aber zufrieden. Viele Spieler kennen sich ja auch privat, insofern muss man schon darauf achten, dass sie die Distanz einhalten.
Frage: Das Corona-Virus legt den Amateurfußball weiterhin auf unbestimmte Zeit lahm. Sollte die Saison – wie auch schon in anderen Bundesländern geschehen – Ihrer Ansicht nach abgebrochen werden?
Möhlenbrock: Ja, ich bin dafür, die Serie zu beenden. Denn ein Einfrieren hätte einfach zu viele Folgefragen. Angefangen bei Wechselfristen von Spielern als auch bei der Frage, wie es beispielsweise mit Jugendspielern weitergeht. Das Chaos einer Fortsetzung könnte noch größer sein als das, welches jetzt schon herrscht.
Frage: Und wie sollte im Falle eines Saisonabbruchs die Lösung für die von Auf- und Abstieg betroffenen Teams aussehen?
Möhlenbrock: Die Mannschaften, die oben stehen, sollten aufsteigen dürfen, und es sollte keine Absteiger geben. Im Zweifel müssten wir in der Saison 2020/21 mit Überhang spielen. Das wäre die fairste Lösung für alle Vereine, denke ich. Der Spielplan ließe sich – je nachdem, ob der Pandemieverlauf einen Start der neuen Saison möglich macht – flexibel anpassen. Winter- und Sommerpause könnten beispielsweise verschoben werden, oder man setzt mehrere englische Wochen an.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.