• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußball: Wardenburg verliert zwei Leistungsträger

22.06.2020
Frage: Trainieren Sie mit ihrer Mannschaft momentan und wie sind Sie mit der langen Zwangspause durch die Pandemie umgegangen?
Sören Heeren: Seitdem es die Lockerungen gibt, haben wir zweimal wöchentlich trainiert. Am vergangenen Donnerstag war unsere vorerst letzte Einheit vor der Sommerpause. Dabei haben wir uns strikt an die Bestimmungen gehalten und beispielsweise den geforderten Abstand immer berücksichtigt. Dafür haben wir auf jegliche Form eines Wettkampfes wie Kreisspiel verzichtet, und auch das übliche Abschlussspiel fand nicht statt. Als gemeinsames Training noch nicht möglich war, haben sich unsere Spieler natürlich individuell fit gehalten.
Frage: Wie ist beziehungsweise war die Stimmung innerhalb der Mannschaft?
Heeren: Die Stimmung war und ist weiterhin sehr gut, und jeder meiner Spieler hat sich natürlich gefreut, wieder mal einen Ball am Fuß zu haben. Auch wenn das nur eingeschränkt möglich war...
Frage: Wie fällt ihr sportliches Fazit bis zum Saisonabbruch aus?
Heeren: Ich würde es mit dem Begriff „durchwachsen“ beschreiben. Wir sind nicht unzufrieden mit unseren Leistungen, zumal wir viel mit Verletzungen und Abwesenheiten von Spielern zu kämpfen hatten. Wenn wir unser Nachholspiel gewonnen hätten, wären wir in der Tabelle noch auf Rang vier geklettert – so sind wir Sechster geblieben. Insgesamt war das im Rahmen unserer Möglichkeiten. Mehr Punkte wären aber trotzdem drin gewesen, dafür hat allerdings die Konstanz gefehlt. Bestes Beispiel war in der Hinrunde, als wir gegen den Ahlhorner SV gewonnen und wenig später gegen TuS Hasbergen zu Hause verloren haben.
Frage: Gibt es Veränderungen beim Trainerteam oder im Kader?
Heeren: Beim Trainerteam bleibt alles beim Alten. Ich betreue die Mannschaft nun schon sehr lange und freue mich wieder auf eine neue Saison. Zusammen mit meinem Co-Trainer Ronald Feist, Torwarttrainer Michael Nitsche und unserem Betreuer Manuel Schamberg bilden wir eine verschworene Gemeinschaft. Wir haben abgesprochen, nur zusammen weiter zu machen. Leider beklagen wir mit Kilian Schrinner und Tim Conring zwei Abgänge, die uns besonders schmerzen. Beide schließen sich BW Bümmerstede an. Kilian ist als Spielgestalter nur schwer zu ersetzen, zumal er sechs Jahre unser Kapitän war. Ebenso verhält es sich mit Tim, der in den vergangenen Jahren eminent torgefährlich war. Außerdem werden mir beide Spieler als Bindeglied zur Mannschaft fehlen, da sie auch als Mannschaftskapitäne fungierten. Wir danken ihnen aber und wünsche alles Gute.
Frage: Gibt es auch Neuzugänge?
Heeren: Wir werden den Kader mit hoffnungsvollen Talenten auffüllen. Mit Maurice Haar und Eric Haucken aus der eigenen A-Jugend, Ken Ole Kay (TSG Hatten Sandkrug), Julian Büüsker (Sf Littel) sowie Lukas Gelnar, der nach schwerer Verletzung hoffentlich schnell sein erstes Spiel im Herrenbereich absolvieren kann, komplettieren wir den Kader. In der Konstellation mit diesem ganz jungen Kader ist das auch eine Chance für uns.
Frage: Wie stehen Sie zum Plan des NFV, die Saison mit Auf-, aber ohne Absteiger abzubrechen?
Heeren: Uns hat die Entscheidung als Tabellensechster nicht so hart getroffen. Ich hoffe, dass wir bald wieder einen Wettkampf vor Augen haben, denn die Zeit ohne Duelle im Fußball ist einfach schrecklich. Ich hoffe nur, dass englische Wochen und die Feiertagsspiele nicht zu sehr in Anspruch genommen werden.
Frage: Wann beginnt bei Ihnen die Vorbereitung auf die neue Saison – wann immer diese auch starten mag – und welche Ziele hat der VfR Wardenburg?
Heeren: Wir fangen Mitte Juli wieder mit dem Vorbereitungsprogramm an. Ein Saisonziel wollen wir nicht an einem Tabellenplatz festmachen. Wir wollen auf alle Fälle die Anzahl der Gegentreffer minimieren. Weiterhin wollen wir den Spielern unsere Philosophie vom Fußball vermitteln. Wenn daraus eine Steigerung in der Tabelle zu erkennen ist, sind wir alle glücklich.
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.