• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußballer des VfL Stenum freuen sich über zwei Siege

04.10.2011

LANDKREIS Der VfL Stenum II setzt seinen Siegeszug fort. Der Tabellenführer der 1. Fußball-Kreisklasse feierte den zehnten Erfolg im zehnten Spiel.

Jahn Delmenhorst III – FC Hude III 3:0. Der TV Jahn siegt in Serie: Gegen die Huder fuhr er zum vierten Mal in Folge drei Punkte an. Die Gäste haben damit vorerst den Anschluss an die vorderen Tabellenplätze verloren. In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit unterlief den Hudern ein Eigentor. Nach der Pause verloren sie aber den Faden. David Uyar sorgte mit zwei Treffern für die Entscheidung.

Tore: 1:0 ET (29.); 2:0; 3:0 Uyar (66; 75.).

Hicretspor Delmenhorst II – SF Wüsting II 4:0. „Wir haben eigentlich gar nicht so schlecht gespielt, haben uns aber selbst um den verdienten Lohn gebracht“, analysierte SFW-Trainer Dieter Waje. Bereits in der zweiten Spielminute unterlief der Gäste-Abwehr eine Unachtsamkeit, die bestraft wurde. In der Folgezeit übernahm Wüsting das Kommando, doch es fehlte die Durchschlagskraft. Mit dem Pausenpfiff fiel das 0:2. Auch nach Wiederbeginn lagen die größeren Spielanteile beim Gast, doch ein Platzverweis sowie das dritte Gegentor bedeuteten die Entscheidung.

VfL Stenum II – SV Tungeln II 3:0. Vincent Dick sorgte mit dem frühen 1:0 für die entsprechende Ruhe im Stenumer Spiel. Hergen Kaatz erhöhte nach rund einer halben Stunde. Simon Becker sorgte bereits vor dem Pausenpfiff für die Vorentscheidung. Die Gäste verbarrikadierten sich nun ihrer eigenen Hälfte, um den Schaden so gering wie möglich zu halten. Dementsprechend stand auch kein Torschuss seitens der Gäste nach 90 Minuten zu Buche. Stenum verpasste einen deutlich höheren Sieg. „Das war ein Arbeitssieg. Nicht mehr und nicht weniger. Wir können auch Spiele über die Defensive gewinnen“, sagte VfL-Trainer Baake. Sein Gegenüber, SVT-Trainer Marco Schulz, machte seinen Team keinen Vorwurf.

Tore: 1:0 Dick (2.); 2:0 Kaatz (31.); 3:0 Becker (41.).

SF LittelVfR Wardenburg II 4:2. Zum ersten Mal in dieser Saison erzielten die SF mehr als zwei Treffer in einer Partie. Sie konterten die Gäste klassisch aus, führten zur Paus nach Toren von Mark Jeddeloh, Daniel Buhrs und Jannes Bellersen mit 3:0. Doch VfR-Trainer Ralf Cordoni hatte in der Kabine die richtigen Worte gefunden. Sein Team kam wie verwandelt zurück aufs Feld. Marco Ulpts und Ray Halfter schafften den Anschluss, der Ausgleich schien nur noch eine Frage der Zeit zu sein. Doch ein weiterer Konter brachte durch Malte Bolling die Entscheidung. „Wir haben uns zu sicher gefühlt. Das hat Wardenburg nach dem Wechsel ausgenutzt. Ingo Otten hielt die drei Punkte fest“, verteilte SFL-Trainer Matthias Klein ein Extra-Lob an seinen Torwart.

Tore: 1:0 Jeddeloh (14.); 2:0 Buhrs (18.); 3:0 Bellersen (29.); 3:1 Ulpts (63.); 3:2 Halfter (76.); 4:2 Bolling (89.)

Harpstedter TB II – VfL Wildeshausen III 2:3. „Die sind so abgezockt. Das ist Wahnsinn. Lassen uns laufen und schlagen dann eiskalt zu“, sagte HTB-Trainer Andreas Nowotnick über die Wildeshauser. Dabei fing es gut an für die Gastgeber. Leon Beuke schoss die Führung (13.), die Thomas Gutsche aber noch vor dem Wechsel egalisierte (40.). Dirk Orth brachte den VfL nach vorn, Gutsche baute den Vorsprung aus. Maik Wulferding verkürzte mit einem verwandelten Foulelfmeter zum 2:3. Kurz vor Schluss vergab der HTB noch eine klare Chance.

Tore: 1:0 Beuke (13.); 1:1 Gutsche (40.); 1:2 Orth (60.); 1:3 Gutsche (72.); 2:3 Wulferding (80., FE)

Delmenhorster BV – VfL Stenum III 1:2. Bereits nach einer Viertelstunde stand das Endergebnis fest. Marian Goldscheck und Tammo Oetken hatten für den Gast getroffen, der DBV war per Elfmeter zum 1:2 gekommen. Dann ließen es die Teams ruhiger angehen. Der Gastgeber hatte aber mehr vom Spiel. Insgesamt ein glücklicher, aber nicht unverdienter VfL-Sieg: „Wir haben uns nach dem 2:0 zu weit zurückgezogen, starteten aber immer wieder gefährliche Konter“, sagte VfL-Betreuer Axel Kloppenburg.

Tore: 0:1 Goldscheck (4.); 0:2 Oetken (8.); 1:2 (15.)

Außerdem: TuS Hasbergen II – Hürriyet Delmenhorst II 6:1, TV AdelheideBaris Delmenhorst II 1:3.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.