• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

„Fit für die Enkel“ werden

15.11.2017

Ganderkesee Eine Möglichkeit, abseits der großen Fitnessstudios zu trainieren, gibt es beim TSV Ganderkesee schon länger. Jetzt aber unter neuer Leitung und mit einer neuen Zielgruppe.

Geräte-Fitness beim TSV Ganderkesee

Der Fitnessraum befindet sich im Vereinsheim des TSV Ganderkesee am Immerweg 60 in Ganderkesee.

Auch Nichtmitglieder können hier trainieren. Informationen dazu gibt es bei der Geschäftsstelle des TSV unter Telefon  04222/54 04 oder 04222/94 66 11. Es werden auch kostenlose Probetrainings angeboten.

Trainiert werden kann werktags. Montags von 9.30 bis 11.30 Uhr und von 17 bis 19 Uhr, dienstags von 10 bis 12 Uhr und von 17.30 bis 21 Uhr. Mittwochs ist der Geräte-Fitnessraum von 9 bis 12 Uhr und von 17 bis 19 Uhr geöffnet, donnerstags von 9 bis 12 Uhr und von 17 bis 21 Uhr sowie freitags von 9 bis 12 Uhr und dann wieder von 17 bis 19 Uhr.

Auch René Künnemeyer steht Interessierten telefonisch Rede und Antwort. Der Leiter des Geräte-Fitness-Bereichs ist dienstags und donnerstags von 17 bis 19 Uhr persönlich vor Ort. Ansonsten ist er auch unter Telefon   0176/72 22 78 02 zu erreichen.

René Künnemeyer, der Trainer der Fußball A-Jugend beim TSV, hat den Bereich Geräte-Fitness jetzt übernommen. Der 24-Jährige hat während seines Lehramtsstudiums verschiedene Zusatzqualifikationen wie beispielsweise Physiotherapie abgelegt, und will auf diese nun auch den Gerätebereich hin ausrichten. „Wir konzentrieren uns jetzt vor allem auf Senioren und Berufstätige“, erklärt er im Gespräch mit der NWZ. Und da auch vor allem auf die, die aus unterschiedlichen Gründen keine Lust auf die großen Fitnessstudios haben. „Wer schon bei uns trainiert, der mag vor allem die familiäre Atmosphäre“, weiß er. Familiär bedeutet dabei aber nicht, dass keine professionelle Beratung gewährleistet wird. „Jeder bekommt bei uns seinen ganz individuellen, auf die jeweiligen Bedürfnisse angepassten Trainingsplan“, erklärt er. Während der Öffnungszeiten (siehe Infobox) stehen den Trainierenden jederzeit professionelle Übungsleiter zur Seite.

Die Schwerpunkte Künnemeyers liegen dabei auf dem „Life-Coaching“, das heißt: Ernährungsberatung, Trainingsberatung und Fitness gehen Hand in Hand. Dazu zählt auch beispielsweise Reha-Sport oder eben das neue Angebot „Fit für die Enkel“, welches sich speziell an Senioren richtet. Hier gibt es auch gerade Überlegungen, einen Fahrdienst einzurichten, um noch mehr Menschen den Schritt in den Sport zu erleichtern. „Wir wollen die Hürden möglichst gering halten, denn der Anfang ist wichtig, aber manchmal auch schwierig“, weiß Künnemeyer. Deshalb gibt es zudem kostenlose Probetrainings und auch für Nichtmitglieder verschiedene Möglichkeiten, den Geräteraum zu nutzen.

Aber auch all diejenigen, die einfach nur trainieren wollen, müssen den Weg zu René Künnemeyer nicht scheuen. „Zweimal in der Woche haben wir extra länger geöffnet, damit auch Berufstätige noch trainieren können.“

Genutzt werden kann der Fitnessraum am Immerweg derweil nur unter der Woche. An den Wochenenden bleibt er geschlossen. „Ist die Nachfrage entsprechend, können wir auch an den Wochenenden öffnen“, so Künnemeyer.

Weitere Nachrichten:

TSV Ganderkesee