• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Vernarrt in den Fasching

28.02.2019

Ganderkesee /Grüppenbühren Narren sind sie ja irgendwie alle, die am Samstag um den Ring ziehen – aber die Spätzünder, die sind Doppelnarren: Nicht nur den Mottowagen der in Grüppenbühren beheimateten Gruppe ziert ein überdimensionaler, Bonschen werfender (Hof-)Narr, nein, auch die Mitglieder selbst setzen sich die charakteristische Mütze mit drei Zipfeln auf. „Die Spätzünder-Narren haben den Fasching im Herzen“ lautet das Motto der Clique, die diesmal „nur“ etwa 30 Aktive umfasst. „Einige wollen mal mit ihren Kindern am Rand stehen und den Umzug aus einer anderen Perspektive sehen“, erklärt Tina Behrens.

Im vorigen Jahr hatten noch einige Spätzünder mehr auf der Umzugsstrecke eine riesige „Troll-Party“ gefeiert – und sie wurden dafür belohnt: mit Platz eins bei der Prämierung der Fußgruppen mit Mottowagen.

Jede Menge kreative Energie bei der Gestaltung ihrer Kostüme haben die Spätzünder aber auch in diesem Jahr wieder freigesetzt. Imke Luitjens koordiniert die Näh-Gruppe, die für alle den Zuschnitt übernimmt und die Einzelteile dann inklusive Nähanleitung an die anderen weiterreicht. „Es werden keine Kostüme gekauft, das ist unser Anspruch“, betont Oliver Luit­jens, der 2009 zu den Spätzündern stieß.

Gegründet hatte sich die Gruppe 2006, nachdem sich der Turn- und Sportverein Grüppenbühren aus dem Fasching zurückgezogen hatte. „Wir wollten aber nicht auf den Umzug verzichten, also haben wir kurz vor knapp noch eine Gruppe auf die Beine gestellt“, blickt Tina Behrens auf die Zeit zurück, als sie zusammen mit ihrem Bruder Timo die Initiative ergriff. Zwar stammt der Kern der Spätzünder aus Grüppenbühren, doch über die Jahre schlossen sich immer mehr Freunde von außerhalb an.

Ihre Teilnahme am Umzug gestalten die Spätzünder als Gemeinschaftserlebnis, das schon Monate vorher mit dem Wagenbau und der Gestaltung der Kostüme beginnt. Oft werde noch bis zum Schluss am Wagen gearbeitet, sagt Timo Behrens. „Wir haben hier am Umzugstag auch schon mit dem Föhn die Farbe getrocknet!“

Eigentlich sollen die letzten Vorbereitungen aber am Vorabend vor dem Umzug abgeschlossen sein. Dann versammeln sich die Spätzünder, um bei Bratwurst und Getränken letzte Absprachen zu treffen. Dazu gehört auch, dass spontan noch eine Choreographie einstudiert wird. Mit Sandra Brüning hat die Gruppe einen Tanz-Profi in den eigenen Reihen. Dass sich das Ergebnis dieser Spontan-Coachings genau wie die Optik der Spätzünder stets sehen lassen kann, zeigt die lange Liste an Siegen bei der Prämierung durch die GGV-Jury.

Karoline Schulz Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2745
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.