• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Handball: Ganderkesee hilft Hoykenkamp auf Platz zwei

25.01.2017

Landkreis In der Handball-Regionsoberliga der Frauen gewann der TSV Ganderkesee das Topspiel beim Oldenburger TB und verhalf damit der ebenfalls erfolgreichen TS Hoykenkamp auf Platz zwei.

Oldenburger TB - TSV Ganderkesee 21:31 (12:15). Erneut zeigte sich die starke TSV-Deckung als Schlüssel zum Erfolg. Auch das Angriffsspiel der Blau-Weißen lief gleich auf Touren, denn mit schnellen Kombinationen, die auch sicher abgeschlossen wurden, setzten sich die Gäste über 6:2 auf 11:6 ab. Doch hielten die Oldenburgerinnen dagegen und kamen dank ihrer Schnelligkeit zu einigen einfachen Kontertoren. So konnten sie den Rückstand über 7:12 bis zur Pause auf drei Tore verkürzen. Mit Beginn der zweiten Halbzeit war die Abwehr des TSV wieder sehr präsent und verteidigte mit besserer Körpersprache gegen die Gastgeberinnen. Die sich bietenden Freiräume nutzte die Sieben von TSV-Coach Marc Voßhans und lag beim 22:15 durch Steffi Fokken deutlich in Führung. Diesen Vorsprung vergrößerte der TSV kontinuierlich bis zum Abpfiff auf zehn Tore und nahm so beide Punkte mit.

TS Hoykenkamp - DSC Oldenburg 22:17 (13:10). Mit diesem Heimsieg übernahm die TS Hoykenkamp den zweiten Tabellenplatz. Durch viele strittige Entscheidungen der Unparteiischen auf beiden Seiten kam kaum ein konstruktives Spiel zustande. Trotz einiger Schwierigkeiten hatte Hoykenkamp mit Julia Petrocelli und Veronika Sinn zwei sichere Torschützinnen, und vornehmlich mit ihren Toren setzte sich die Turnerschaft schnell bis auf 6:2 ab. Eine kurze Schwächephase nutzten die Gäste und kämpften sich noch einmal auf 6:7 heran. Bis zur Pause hatten sich die Gastgeberinnen aber wieder auf drei Tore abgesetzt. Im zweiten Abschnitt hielten die Hoykenkamperinnen die Oldenburgerinnen auf Abstand, nur nach dem 17:14 wurde es noch einmal spannend. Doch schnell legte die Turnerschaft weitere Treffer nach und hatte schon nach dem 20:15 die Begegnung für sich entschieden. In der Schlussphase gelangen auf beiden Seiten noch Treffer, doch behielten die Gastgeberinnen die Punkte.

TSG Hatten-Sandkrug II - HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II 19:17 (10:7). Nach der knappen Hinspielniederlage glückte den Sandkrugerinnen jetzt die Revanche. Von Beginn an hatte die TSG-Deckung den gegnerischen Rückraum im Griff. An diesem Tag hatten die Sandkrugerinnen lediglich damit große Probleme, ihre Siebenmeterwürfe im gegnerischen Kasten unterzubringen. Trotzdem setzte sich die TSG mit sicherem Spiel über 6:2 (9.) schnell bis auf 10:5 (25.) ab und hatte das Spiel und den Gegner im Griff. Auch nach dem Seitenwechsel bestimmte das Team von Grzegorz Goscinski weiterhin das Spielgeschehen. Vor allem in den letzten sieben Minuten zeigte die TSG sehr viel Übersicht, und nach Treffern von Maira Keller und Lena Ficke zum 19:14 war die Partie endgültig entschieden. Mehr als eine Resultatsverbesserung war am Ende nicht mehr für die Gäste drin.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.