• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußball: Ganderkesee kommt nach 1:3 zurück

14.04.2015

Landkreis In der Fußball-Bezirksliga der A-Junioren holten die Landkreis-Teams am Wochenende zwei Siege, ein Remis und eine Niederlage.

TV Metjendorf - TSV Ganderkesee 3:3 (2:1). Mit einer furiosen Aufholjagd gelang dem TSV noch ein Remis. Der erste Treffer des TV Metjendorf (17. Minute) sei aus dem Nichts gekommen, sagte TSV-Trainer Sven Apostel. Das zweite Tor folgte in der 38. Minute. Kurz vor der Pause konnte Jan Spille jedoch noch auf 1:2 für den TSV verkürzen. Trotz des Treffers der Metjendorfer zum 3:1 (56.) ließ Ganderkesee nicht nach, auch wenn einige Chancen ungenutzt blieben. Per Handelfmeter erzielte Lennard Stöver den 2:3-Anschlusstreffer (72.). Stöver war es auch, der nach schöner Vorarbeit über die Flügel aus kurzer Distanz den Ausgleich schoss. Mit dem Schlusspfiff erhielt der TSVer Paul Kohlschein die Rote Karte wegen Meckerns.

VfL Wildeshausen - SG Essen/Bevern 2:1 (1:0). Der VfL versuchte von Beginn an das Spiel zu machen. Dies wurde in der 11. Minute belohnt, als Lukas Welz nach einem schönen Zuspiel von Timo Höfken das 1:0 markierte. In Hälfte zwei lenkte dann VfL-Keeper Lauren Riedel einen Rückpass unglücklich ins eigene Tor (68.). Wildeshausen wurde zunehmend unsicherer. Schließlich war es Jan Magnus Muhle, der aus dem Gedränge heraus den 2:1-Siegtreffer für die Gastgeber erzielte (80.). „Wir haben uns das Leben selber schwer gemacht“, bilanzierte das VfL-Trainerduo Uwe und Alexander Kricke.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

VfL Löningen - SG DHI Harpstedt 5:0 (1:0). Die SG DHI Harpstedt hat auch gegen den VfL Löningen einen Befreiungsschlag im Abstiegskampf verpasst. Dabei erwischten die Gäste den deutlich besseren Start und hatten in den ersten Minuten gute Chancen zur Führung. „20 Minuten haben wir den VfL beschäftigt, doch dann haben wir einen total unnötigen Gegentreffer kassiert“, sagte SG-Trainer Michael Würdemann. Nach einer harmlosen Flanke der Gastgeber ließ Harpstedts Torhüter den Ball fallen, der über die Torlinie rollte. Zu Beginn der zweiten Halbzeit erhöhte Löningens Franz Beelmann auf 2:0. Nachdem sich noch zwei SG-Spieler verletzt hatten, baute Löningen die Führung auf 5:0 aus. Mit dieser Niederlage bleibt Harpstedt 13., vier Punkte fehlen auf einen Nichtabstiegsplatz.

TuS Eversten - SG Großenkneten/Huntlosen/Dötlingen 1:3. „Das war eine sehr gute Teamleistung“, bilanzierte SG-Trainer Klaus Delbanco nach dem Auswärtssieg, bei dem er personell nahezu aus dem Vollen schöpfen konnte. Seine Mannschaft hatte den Gegner im Griff und stand sehr kompakt. Das 1:0 gelang Großenkneten bereits nach neun Sekunden durch Kai Harberts, der einem langen Ball hinterherging. Yannik Bauer erhöhte nach einer Ecke auf 2:0 (25.). Der 1:2-Anschlusstreffer für Eversten fiel per Konter (60.). Doch die Gäste blieben souverän und erneut Bauer traf aus 14 Metern per Dropkick zum 3:1.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.