• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Ganderkeseer Mannschaften trumpfen mächtig auf

27.02.2019

Ganderkesee Nach Auswertung der Landesbestenlisten in der Leichtathletik hat Inge de Groot von der LGG Ganderkesee eine sehr positive Bilanz gezogen. Vor allem in den Mannschaftswettbewerben haben die Ganderkeseer Sportler erfolgreich abgeschnitten und belegen in der Gesamtwertung mit 45 177 Punkten hinter der LG Kreis Verden (46 294) Platz zwei.

Ganderkesee stellte mit elf Teams – vier Schüler-, drei Senioren-, zwei Frauen sowie jeweils eine Jugend- und Männermannschaft – die höchste Anzahl aller gewerteten 34 Vereine. „Von je her wurde bei uns auf Mannschaftsbildungen großen Wert gelegt“, erläuterte de Groot. Auch in der Gesamtwertung aller 369 Vereine kann sich die Platzierung auf Rang 29 durchaus sehen lassen. Die Ganderkeseer Senioren nehmen mit Position fünf von 250 Vereinen wieder einmal einen Spitzenplatz ein.

Zufriedenstellend ist die Bilanz auch in den anderen Wertungen. Die weibliche Jugend U 12 belegt auf Landesebene einmal den siebten und einmal den neunten Platz. Die Jungen kommen hier sogar auf Rang fünf. In der 3x800 m Staffel liefen Maximilian Dietsch, Corvin Klingbeil und Lasse Stelling, außerdem gehörten Raik Klingbeil und Tom Glaser im Mannschaftsdreikampf noch zum erfolgreichen Team. In der männlichen Jugend U 18 machte Fabian Goedeke im vergangenen Jahr auf sich aufmerksam, als er bei den Landesmeisterschaften über die 800 m Distanz Platz vier erkämpfte. In diesem Jahr hat der bereits erfolgreich bei den Landesmeisterschaften in der Halle teilgenommen. Er verpasste hier hauchdünn den dritten Platz, ließ mit seiner Zeit von 2:03,08 Minuten aber aufhorchen.

Einen neuen Kreisrekord stellte die 4x400 m Staffel der weiblichen Jugend U 20 auf. Imke Garde, Mieke Westermann, Svenja Goedeke und Sophie Adermann benötigten dafür 4:54,26 Minuten.

Sehr gute Ergebnisse verzeichneten die Ganderkeseer Athleten überdies bei den Senioren. Sowohl mit der 100- als auch der 400-m-Staffel liefen Kristina Köhler, Anna Meyer, Karen de Groot, Diana Garde und Silvia Braunisch in der Altersklasse W 30 auf Rang eins. Spitzenplatzierungen erreichte Karen de Groot außerdem über 400 und 800 m sowie im Speerwurf.

Im Mannschaftsdurchgang W 40 sind einmal mehr Silvia Braunisch, Diana Garde, Carmen Hezemans und Anke Iben topplatziert. Im Weitsprung ist Miriam Skormachowitsch auf Platz drei gelistet. Jeweils Platz eins der Landesbestenliste hat Diana Garde in der W 45 über 100 m und 200 m sowie im Weit- und Dreisprung inne, Platz zwei außerdem im Fünfkampf. Die 200 m und der Weitsprung bedeuten für sie auch einen neuen Rekord für den ehemaligen Kreis Oldenburg-Land.

In der W 55 war Silvia Braunisch unschlagbar in den Disziplinen Hoch-, Drei- und Weitsprung sowie Gewichtswurf und Wurffünfkampf. Platz zwei belegte sie im 400 m Lauf, Platz drei im 800 m Lauf und Kugelstoß.

Anke Iben startete erstmals in der W 60 und stellte auf Landesebene drei neue Rekorde auf (80 m Hürdenlauf in 15,17 Sekunden, Dreisprung/ 7,87 m, Speerwurf/29,96 m). Insgesamt schaffte es die vielseitige Athletin neunmal auf Platz eins. Ebenfalls ganz vorne gelistet ist Inge de Groot in der W 65 (Kugelstoß, Diskus- und Gewichtswurf).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.