• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Skatulla will gute Arbeit fortsetzen

27.09.2018

Ganderkesee /Sandkrug Am Dienstagabend hat Jörg Skatulla das Amt des Vorsitzenden des Kreissportbundes (KSB) Landkreis Oldenburg übernommen. Zuvor war der 49-Jährige schon fünf Jahre im KSB-Vorstand tätig und als stellvertretender Vorsitzender für die Finanzen zuständig.

„Ich muss jetzt nicht viel neu erfinden“, sagt Skatulla über seine Position. „Wir haben in den letzten Jahren schon viel auf den Weg bekommen. Diese gute Arbeit wollen jetzt auch im neuen Team fortsetzen“, blickt der KSB-Vorsitzende voraus.

Skatulla ist verheiratet und wohnt mit seiner Familie, zu der drei Kinder gehören, in Sandkrug. Als Kind hat er selbst Fußball gespielt, während des Abiturs kam dann Volleyball dazu. „Da habe ich es bis zur Bezirksoberliga geschafft“, schmunzelt Skatulla, der sich heute „nur“ noch als „Fitnesssportler“ bezeichnet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei der TSG Hatten-Sandkrug landete er schließlich nicht nur durch die eigenen sportlichen Aktivitäten, sondern auch durch die seiner Kinder. Dort engagierte er sich lange ehrenamtlich sowohl als Betreuer von Jugendmannschaften als auch im Finanzvorstand. Eine passendere Aufgabe hätte es für Skatulla wohl auch kaum geben können, schließlich kennt er sich als Finanzbeamter mit Zahlen bestens aus.

Auf seinen neuen Aufgabenbereich innerhalb des KSB freut sich der Sandkruger. Die Schwerpunkte sieht er – ähnlich wie sein Vorgänger Peter Ache – in den Bereichen Integration, Inklusion, Sportentwicklung und Jugendarbeit. „Es muss uns gelingen, mehr junge Leute für das Ehrenamt zu begeistern. Außerdem müssen wir es schaffen, die Kinder und Jugendliche in die Sportvereine zu bringen und dort zu halten“, betont Skatulla. In diesem Zusammenhang freut er sich auch auf die Zusammenarbeit mit Keno Thurau, dem neuen Vorsitzenden der Sportjugend: „Er bringt viele neue Ideen und Schwung mit.“

Der große Wahl-Check Oldenburg
Sagen Sie uns Ihre Meinung und sichern Sie sich im Anschluss die Chance auf 5x 100 €-Gutscheine für den Nordwest-Shop.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.