• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Saghmeister/Linkenbach sind eine Klasse für sich

22.11.2017

Ganderkesee Mit einem 3:3-Unentschieden sind die Männer 65 des Ganderkeseer TV in der Tennis-Regionalliga Nord weiterhin ungeschlagen. Besonders Djerdj Saghmeister und Thomas Linkenbach wussten zu beeindrucken.

Auf den Hallenbelag in der Sehnder Halle mussten sich die Gäste zunächst einmal einstellen. „Der Nadelfilzboden war unheimlich schnell und hat den Spin vom Ball angenommen“, schilderte Karl Heinz Witte die Bedingungen.

Der an Nummer eins gesetzte Saghmeister kam damit extrem gut zurecht. In seinem Einzel gegen Arno Kühn gewann er mit 6:2 und 6:3. Witte hingegen hatte ziemliche Probleme mit dem Untergrund. „Ich habe fast gar nichts getroffen“, war er selbstkritisch, obwohl er im zweiten Satz die Chance auf ein 5:5 hatte (0:6, 4:6).

Noch schlechter erging es Gerhard Meier, dem in seinem Duell nicht ein Spielgewinn gelang. Dafür drehte Thomas Linkenbach ganz groß auf. Mit seinem Gegner lieferte er sich einen packenden Schlagabtausch und kam nach Satzrückstand eindrucksvoll zurück (5:7, 6:0, 10:4). „Er hat genial gespielt“, zeigte sich Witte beeindruckt. Auch das Doppel mit Linkenbach und Saghmeister begeisterte. „Die beiden können super zusammen spielen. Sie sind eine echte Nummer für sich“, schwärmte Witte.

Am kommenden Samstag empfängt Ganderkesee zum Spitzenspiel den Tabellenführer TuS Weener (13 Uhr).

Weitere Nachrichten:

Ganderkeseer TV | Regionalliga Nord | TuS Weener