• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Tennis: Ganderkesee verliert auch zweites Spiel

08.05.2013

Landkreis Die Tennismannschaften aus dem Landkreis sind in die neue Freiluftsaison gestartet. Das Landesligaspiel der Männer 30 der TSG Hatten-Sandkrug gegen den Oldenburger TeV wurde auf den 6. Juli verlegt.

Frauen 50, Nordliga: Huder TV - SV Blankenese 3:6. Nach ihrem Aufstieg in die Nordliga endete die Siegesserie der Huderinnen gleich am ersten Spieltag. Allerdings zeigte die Mannschaft mit einer eindrucksvollen Leistung, dass sie auch in neuer Umgebung mithalten kann. Ohne die verletzte Leistungsträgerin Elke Maffry hatte Hude vor allem auf den vorderen Positionen Pech, dass Edeltraud Horstmann (4:6, 6:2, 5:10), Gaby Ulrich (6:1, 6:7, 5:10) und Helga Henke (1:6, 7:6, 5:10) dreimal im Matchtiebreak verloren. Barbara Moser (6:3, 1:6, 10:7) und Elvira Precht (6:4, 6:4) verkürzten gegenüber einer Niederlage von Meike Hautz (1:6, 0:6) vor den Doppeln auf 2:4. Hier war die Entscheidung jedoch schnell gefallen, da Horstmann/Ulrich (0:6, 2:6) und Moser/Hautz (2:6, 5:7) verloren. Der Dreisatzsieg von Henke/Precht (6:3, 6:7, 10:4) diente lediglich der Resultatsverbesserung.

Damen 30, Landesliga: TSV Buchholz - Ahlhorner SV 2:4. Dank ihrer Doppelstärke konnten sich die Ahlhornerinnen über einen erfolgreichen Saisonstart freuen. Patricia Pipa (6:3, 6:2) und Julia Teepe (6:1, 6:4) punkteten in den Einzeln, während Annika Schlotfeld (1:6, 6:4, 4:10) und Nadine Wagner (3:6, 3:6) verloren. In den Doppeln machten Schlotfeld/Teepe (6:4, 6:2) und Pipa/Wagner (6:1, 7:5) den Auswärtssieg perfekt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Männer 65, Oberliga: TV Schwanewede - Ganderkeseer TV 4:2. Für die GTV-Senioren war es bereits die zweite Niederlage in der noch jungen Saison. Dabei hatten die Einzelerfolge von Karl-Heinz Witte (6:3, 6:1) und Michael Mrochen (6:3, 0:6, 10:2) noch Hoffnung gemacht. In den Doppeln fehlte den Gästen dann aber das Glück, denn sowohl Witte/Mrochen (4:6, 7:5, 5:10) als auch Linkenbach/Meier (6:1, 6:7, 7:10) verloren unglücklich in drei Sätzen.

Männer 40, Landesliga: SG Rodenberg - Wardenburger TC 1:5. Christian Hotze (6:1, 6:1), Jörg Rohde (6:0, 6:0), Helge Weber (6:3, 6:3) und Alexander Bruns (6:1, 6:0) zeigten sich in den Einzeln in Topform und machten hier schon alles klar.

Männer 50, Landesliga: SV Union Meppen - Ganderkesee TV 3:3. Nach den Einzeln deutete angesichts eines 1:3-Rückstands schon alles auf eine Niederlage der Gäste hin, die lediglich durch Wolfgang Driever (6:2, 5:7, 7:4) punkteten. In den Doppeln drehten Walde/Breuer (6:4, 7:5) und Driever/Kontra (6:4, 2:6, 6:2) dann aber noch das Spiel.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.