• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Tennis: Ganderkeseer stehen vor Endspiel um Meisterschaft

14.12.2011

LANDKREIS Die Männer-65-Mannschaft des Ganderkeseer TV hat ihre Siegesserie in der Tennis-Landesliga fortgesetzt. Der Tabellenführer gewann gegen RW Neuenhaus mit 6:0. Es war der vierte Sieg im vierten Spiel.

Karl Heinz Witte, Michael Mrochen, Gerhard Meier und Hans Oltmann lagen schon vor der ersten Partie mit 2:0 in Führung, da die Gästemannschaft aus Neuenhaus nur mit drei Spielern angereist war. Die verbleibenden drei Einzel und das Doppel gewannen die Ganderkeseer souverän in zwei Sätzen. Sie gaben dabei nur zwölf Spiele ab.

Damit kann der Tabellenführer am kommenden Sonnabend, 17. Dezember, im Spitzenspiel in eigener Halle gegen den TV Schiffdorf die Meisterschaft endgültig klar machen. Dank seiner guten Matchbilanz muss der GTV in der Partie, die um 13 Uhr am Schlutterweg beginnt, sogar nur einen Punkt holen, also ein Match gewinnen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Männer 65 des Huder TV blieben in der Landesliga-Tabelle auf dem fünften Rang. Sie verloren am Sonntag beim Wilhelmshavener THC mit 2:4. Dabei war auch ein Remis für die Huder möglich. Doch Werner Stenkamp hatte Pech. Er verlor sein Einzel im Match-Tiebreak. Manfred Lohrenz siegte im Einzel und Doppel an der Seite von Uwe Berding.

Die Männer 50 des Ganderkeseer TV feierten in ihrem vorletzten Saisonspiel in der Oberliga gegen den Osnabrücker THC II mit einem 4:2 den ersten Sieg. Horst Walde und Herbert Woehl gewannen an den Positionen eins und zwei ihre Einzel jeweils im Match-Tiebreak. Heiko Kuhrke und Hans-Hermann Breuer verloren, so dass es mit einem 2:2 in die Doppel ging. Walde/Kuhrke und Woehl/Breuer machten mit Zwei-Satz-Siegen den Gesamterfolg perfekt.

Die Frauen 40 von SW Oldenburg beendeten die Verbandsliga-Saison mit einem Erfolg. Durch den 6:0-Heimsieg über den Oldenburger TeV II zogen Monika Düßmann, Nicole Dietrich, Ulrike Deeken, Noi Wragge und Sonja Droste in der Abschlusstabelle noch an ihren Gästen vorbei auf den dritten Platz. Die Oldenburgerinnen waren nur zu Dritt angereist, so dass die Sandkrugerinnen zwei Punkte kampflos erhielten. Alle anderen Partien gewannen sie recht souverän: Das SWO-Team gab in ihnen nur einen Satz ab.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.