• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Englische Siedlungen: Bima will 270 Häuser sanieren
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 13 Minuten.

Lindan-Skandal In Oldenburg
Englische Siedlungen: Bima will 270 Häuser sanieren

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Ganderkesees Aufholjagd wird mit Punkt belohnt

10.11.2010

LANDKREIS Drei Unentschieden und zwei Niederlagen gab es im Landkreis für die Tennisvereine aus Nordliga, Oberliga, Landesliga und Verbandsklasse bei ihren Spielen am Wochenende.

Frauen 50, Nordliga: Huder TVTV Springe 3:3. „Mit dem Unentschieden können wir zufrieden sein“, meinte die Huder Mannschaftsführerin Elvira Precht über das 3:3 gegen Springe. In einer spannenden Begegnung lieferten sich die Spielerinnen zahlreiche umkämpfte Matches. Edeltraud Horstmann siegte in der ersten Partie recht deutlich, bevor Gaby Ulrich ein dreistündiges Marathon-Match bestritt, in dem sie am Ende knapp unterlag. „Beide Spielerinnen haben sich in dieser Partie aufgerieben und toll gekämpft“, schwärmte Precht von der zweiten Begegnung. Nach den Einzeln stand es 2:2. Um letztlich einen Punkt zu holen, entschied sich Hude für ein starkes Doppel in der zweiten Partie. Der Plan ging jedoch nicht auf: Stattdessen siegte bereits das erste Doppel mit Edeltraud Horstmann und Elvira Precht, während das Zweite seine Partie verlor und damit das Unentschieden perfekt machte.

Männer 50, Oberliga: Ganderkeseer TVTV Holdorf 3:3. Ein von Technik und Taktik geprägtes Duell zwischen Ganderkesee und Holdorf brachte keinen Sieger hervor. „Mit dem Punkt sind wir zufrieden“, sagte GTV-Mannschaftsführer Heiko Kuhrke und verwies dabei auf den spektakulären Spielverlauf. Nachdem Wolfgang Driever sein erstes Match verletzungsbedingt abbrechen musste, gelang in den folgenden drei Einzeln nur Horst Walde ein Sieg. Mit zwei überraschenden Siegen In den darauffolgenden Doppeln rettete Ganderkesee schließlich doch noch das Unentschieden – obwohl im ersten Doppel der zuvor verletzt ausgeschiedene Driever erneut antrat „und nur noch Standtennis spielen konnte“, wie Kuhrke schildert.

Männer 60, Oberliga: Heidberger TC – Ganderkeseer TV 5:1. Eine Klatsche kassierte Ganderkesee beim Heidberger TC. Gegen die überlegenen Gastgeber holten lediglich Karl Heinz Witte und Michael Mrochen im letzten Doppel einen Punkt.

Männer 65, Landesliga: MTV Peine – Huder TV 4:2. Auch Hude kassierte eine Auswärtsniederlage. Edo Addicks im zweiten und Hans Jörg Hahn im vierten Einzel holten für den TV die Punkte. In den restlichen Matches mussten sich die Huder gegen den Gastgeber jedoch teilweise deutlich geschlagen geben.

Herren 30, Verbandsklasse: Jade TG WilhelmshavenTSG Hatten-Sandkrug 3:3. In einem ausgeglichenen Spiel holte Hatten-Sandkrug ein Unentschieden in Wilhelmshaven. Beide Teams lieferten sich einen abwechslungsreichen Schlagabtausch, in dem die TSG erst im dritten Satz des letzten Doppels einen möglichen Sieg aus der Hand gab.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.