• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Gastgeber glänzen mit starken Resultaten

25.06.2012

GRüPPENBüHREN Mit spannenden Wettkämpfen und abwechslungsreichem Pferdesport haben die Turnierwochen des Reitervereins (RV) Grüppenbühren begonnen. Gleichzeitig wurden die ersten Sieger gefunden. Sowohl in der Dressur als auch im Voltigieren (siehe unten) überzeugten vor allem die Teilnehmer des Gastgebers mit starken Ergebnissen. „Wir sind mit dem Ablauf und auch den sportlichen Leistungen sehr zufrieden“, sagte Karoline Schulz, Pressewartin des RVG.

Hauchdünner Sieg

So gewann Dirk Fischer aus seinem Pferd De Niro´s Dandy die Dressurprüfung Klasse L* (Trense) mit einer Wertungspunktzahl von 7,0 und setzte sich hauchdünn vor seiner Teamkollegin Solveig Hofmann auf Casper K. (6,9) durch. In der Dressur Klasse A sicherte sich Carina Wiltfang auf Shiraz den ersten Platz.

In der Mannschaftsdressur Kür A ging es für die Teams neben dem Turniererfolg auch um die Qualifikation zu den Landesmeisterschaften in Rastede. Nur die beiden Erstplatzierten dürfen hier antreten. Der RV Höhenböken konnte in der Besetzung Lisa Gundelach/ Kirsten Graalmann/Vanessa Wachtendorf/Lena Gorath diese Konkurrenz gewinnen und fährt genau wie das zweitplatzierte Team von Gastgeber Grüppenbühren (Dirk Fischer/Freya Deeke/Josefine Thielheim/Jessica Schmidt) nach Rastede. Die Mannschaft des RC Hude (Wiebke Tönjes/Lia Steinmann/Louisa Sprock/Frederike Fassmer) verpasste mit Platz drei knapp die Qualifikation.

Faustdicke Überraschung

In der Mannschaftsdressur Klasse E schafften Nina Dienstbier, Antje Fischer, Ulrike Raschen und Corinna Fragenberg die Überraschung des Wochenendes. Die Reiter, alle eigentlich nicht mehr in Wettkämpfen aktiv, hatten sich kurzerhand und improvisiert zusammengefunden. Mit einer Wertung von 7,5 überzeugten sie die Richter derart, dass Platz eins vor dem RSV Schierbrok (Jolina Herzberg/Sabine Staab/Gisa Beckmann/Christina Herrmanns) und dem RV Höhenböken (Agnes Kruse/Swen Kruse/Kristin Rüdebusch/Ruth Kneehans) heraussprang.

Auch weitere Athleten aus dem Landkreis konnten Titel einfahren. So gewann Kathryn Wolgast vom RC Hude auf Joy die Dressurprüfung Klasse E der Ponys. Charlotte Neuhaus (RSV Schierbrok) aus Mandolino, Deike Malin Ostermann (RV Grüppenbühren) auf Cana Dee, Marie Schreiber (RV Ganderkesee) auf Gawaine und Noa Sofie Neumann (RC Hude) auf Fire ans Ice gewannen in den verschiedenen Abteilungen des Reiterwettbewerbs. Zudem siegten Lina Tapken (RSV Schierbrok) auf Trappatoni und Nina Sue Neumann (RC Hude) in den beiden Abteilungen der Fühzügelklassen der Ponys.

Das regnerische Wetter am Sonntag machte den Veranstaltern indes keine Probleme. „Wir haben eine Anlage, die das Wasser sehr gut aufnehmen kann“, erklärte Pressewartin Schulz. Nur die Reiter selbst hätten unter den nass-kühlen Bedingungen gelitten, die Pferde störe der Dauerregen nicht.

Die Atempause für die Organisatoren ist nach zwei langen Turniertagen nur kurz: Bereits am kommenden Donnerstag, 29. Juni, geht es mit dem Warm-Up für das Springturnier weiter, das dann bis zum 1. Juli auf der Anlage am Hedenkamp stattfindet.

Lars Blancke Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2033
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.