NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußball: Gelungener Auftakt für Ganderkesee II

05.08.2013

Landkreis Keinen Sieger gab es in den Begegnungen der Titelfavoriten. TV Falkenburg, Sf Wüsting, TV Dötlingen und FC Huntlosen mussten sich zum Auftakt mit einem Punkt zufrieden geben. Aufsteiger Vielstedt musste gegen Littel die Segel streichen.

Sf Wüsting - FC Huntlosen 1:1. Wüstings Neuzugang Sven Rodiek war es vorbehalten, in der Schlussphase für sein Team per Foulelfmeter den Ausgleich zu erzielen und dadurch eine völlige Auftaktpleite zu vermeiden. Allerdings ging das Unentschieden völlig in Ordnung, wie beide Trainer einräumten. Dennis Jielg hatte die Gäste im zweiten Abschnitt in Führung geschossen. Tore: 0:1 Jielg (54.), 1:1 Rodiek (81./FE).

TSV Ganderkesee II - VfR Wardenburg II 6:0. Nur wenige Zentimeter fehlten Aufsteiger Wardenburg in der dritten Minute zum Führungstreffer. Doch der Kracher von Jan Denker traf nur den Pfosten. Unmittelbar im Gegenzug machten es die Platzherren besser und erzielten das 1:0. Zwei weitere Tore sorgten dann für klare Verhältnisse. Die Gäste waren nun geschockt und nicht mehr in der Lage, dem Spiel noch mal eine Wende geben zu können. Tore: 1:0 Bremermann (5.), 2:0/3:0 Eberle (11., 20.), 4:0, 5:0 Jean-Michel Dietrich (50., 57.), 6:0 Lux (82.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TV Jahn Delmenhorst II - VfL Stenum II 3:0. Sehr zufrieden mit dem Spiel seiner Mannschaft war Jahn-Trainer Felix Kilian. Seine Mannschaft war schon im ersten Abschnitt dominant, erzielte die Tore aber erst nach der Pause. „Das Führungstor fiel zu einem guten Zeitpunkt. Endlich haben wir dann nachgesetzt und später das Spiel kontrolliert und sicher nach Hause gebracht“, meinte der Trainer. Tore: 1:0 Krawczyk (46.), 2:0 Bullmann (64.), 3:0 Heinrich (77.).

TV Dötlingen - TV Falkenburg 1:1. Gegen die routinierten Gäste zeigte die junge Mannschaft der Dötlinger eine starke kämpferische Leistung und verdiente sich dadurch das Remis. Im ersten Abschnitt hatte Falkenburg spielerische Vorteile und besaß auch erste Möglichkeiten. Es dauerte aber bis zur 23. Minute, ehe Nils Poppe traf. Ein von ihm getretener Freistoß suchte sich den Weg ins Tor, ohne das ihn ein anderer Spieler noch berührt hätte. Nach der Pause begann Dötlingen mit viel Elan und spielte nach Ballbesitz schnell nach vorne. Zwischenzeitlich hatte aber die Gästemannschaft von Thomas Niemann gute Möglichkeiten ausgelassen, was sich in der 73. Minute rächte, als Jannes Henning eine Vorlage über den Keeper zum Ausgleich ins Tor lupfte. In einer intensiven Schlussphase hatten beide Teams den Siegtreffer auf dem Fuß. Völlig unnötig waren einige verbale Auseinandersetzungen der beiden Trainer. Tore: 0:1 Nils Poppe (23.), 1:1 Henning (73.).

Baris Delmenhorst II – TuS Hasbergen 1:3. Den „guten Sommerkick“, wie es Hasbergens Trainer Andreas Lersch ausdrückte, gewann seine Mannschaft verdientermaßen. Sie hatte mehr Ballbesitz und kombinierte besser als die Platzherren. Tore: 1:0 (3./HE), 1:1 Ulbrich (28.), 1:2 Lersch (33.), 1:3 Ulbrich (66.).

TuS Vielstedt - Sf Littel 1:2. Ein hohes Tempo legten die Platzherren vor und beherrschten zunächst den Gegner, dem nicht viel gelang. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit glückte Vielstedt der Führungstreffer. Diesem liefen die Litteler, deren Spiel nun immer besser wurde, hinterher. In der Schlussphase hatten die Platzherren nicht mehr viel zuzusetzen und kassierten noch zwei Treffer. Tore: 1:0 (45. + 1), 1:1 Kromm (73./FE), 1:2 Jeddeloh (76.).

SC Dünsen - FC Hude II 1:2. „Das war ein typisches Unentschieden-Spiel“, meinte Dünsens Trainer Martin Werner. Beide Mannschaften neutralisierten sich und hatten lediglich Möglichkeiten nach Standards. Die Gäste nutzten Unachtsamkeiten zu zwei Treffern, die das Spiel entschieden. Tore: 0:1 Nordholz (50.), 0:2 Zywina (80.), 1:2 Koss (90.).

TSV Ippener - Delmenhorster TB 3:3. Alle drei Tore für die Platzherren erzielte Spielertrainer Andreas Lorer. Er machte aber seine Mannschaft für diesen Punktgewinn gegen den Kreisliga-Absteiger verantwortlich. Seine Mannschaft hätte nach Rückständen eine tolle Moral bewiesen und dieses Unentschieden letztendlich verdient.

Tore: 0:1 Hemken (21.), 1:1/2:1 Lorer (29., 54.), 2:2 Würdemann (65.), 2:3 Blümel (77.), 3:3 Lorer (87.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.