• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Jugendwehr: Gemischtes Team meistert Leistungsspanne sicher

25.10.2010

NEERSTEDT 16 von 24 möglichen Punkten im Wettbewerb um die Leistungsspange zu erreichen, das ist schon eine starke Leistung. Darüber waren sich am Freitagabend die Ehrenamtlichen im Tagungsraum der Freiwilligen Feuerwehr Neerstedt einig. Dieses gute Ergebnis erreichte die gemischte Mannschaft aus den Mitgliedern der Jugendfeuerwehren aus Neerstedt und Prinzhöfte, Klein Henstedt und Horstedt in Bersenbrück bei der Abnahme der Leistungsspange. Hinter der Bezeichnung verbirgt sich die höchste Auszeichnung für Jugendfeuerwehren. Die Spange genießt bei den Kameraden ein hohes Ansehen.

Mit einem gemeinsamen Essen und Klönschnack im Rahmen einer kleinen Feier bedankten sich die Jugendwarte der Jugendfeuerwehren Neerstedt, Jost Poppe, und Prinzhöfte, Horstedt und Klein Henstedt (Pri-Ho-Kle-He), Jürgen Buchholz, im Feuerwehrhaus Neerstedt für das gute Abschneiden der gemischten Mannschaft. Nach der Begrüßung durch den stellvertretenden Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Neerstedt, Martin Einemann, standen Justin Sander, Marvin Leutloff, Marius Scherner, Christian Feldhaus, Fabian Hollmann, Patrick Jordt (alle von der Jugendfeuerwehr Neerstedt) sowie Vivian Rhorig, Shannice Engel und Nathalie Cramer ganz im Mittelpunkt des Abends.

Sie hatten in Bersenbrück die fünf Disziplinen wie Schnelligkeit (Verlegen einer 120-Meter-Schlauchleitung), Kugelstoßen (61,28 Meter), Staffellauf (in 4,09 Minuten), Löschangriff nach Feuerwehr-Dienstvorschrift III und Theorie mit Bravour gemeistert.

Jost Poppe erklärte, dass seit Mitte Juli für die Leistungsspange trainiert worden sei. Den sportlichen Teil mit Staffellauf und Kugelstoßen leitete Walter Löhlein. Die Theorie „bimste“ der stellvertretende Stadtbrandmeister von Wildeshausen, Hermann Cordes, mit der Jugendwehr aus der Nachbargemeinde.

Insgesamt 15 Gruppen aus Weser-Ems hatten sich an der Leistungsspange beteiligt. „Meist können wir in einem Zeitraum von drei Jahren immer wieder eine Mannschaft stellen“, erklärte Jost Poppe. Ein Mindestalter von 15 Jahren sei erforderlich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.