• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Gerechtes Remis in Munderloh

07.04.2017

Landkreis Vier Nachholspiele fanden am Mittwochabend in der Fußball-Kreisliga sowie in der 1. Kreisklasse statt.

Kreisliga: TV Munderloh - Ahlhorner SV 1:1 (0:0). Durch das Remis verpassten es die Munderloher, den Rückstand auf das Spitzentrio ernsthaft zu verkürzen. Wie schon im Hinspiel (2:2) gab es auch im zweiten Vergleich keinen Sieger. „Ahlhorn sich zuletzt immer wieder als schwieriger Gegner für uns erwiesen“, resümierten die Munderloher nach der Partie. Es war ein zerfahrenes Spiel mit vielen Aktionen im Mittelfeld. Die erste Halbzeit verlief ohne nennenswerte Höhepunkte, dafür wurde es nach dem Seitenwechsel etwas unterhaltsamer. Acht Minuten waren im zweiten Abschnitt gespielt, als die Gäste in Führung gingen. Hung Von Qunc nutzte eine Unachtsamkeit in der Munderloher Abwehr zum 0:1. Der Gegentreffer schien für den Tabellenvierten wie ein Weckruf zu sein, denn Munderloh wurde danach deutlich aktiver. Völlig verdient war dann auch der Ausgleichstreffer von Lennart Schimmler, der die starke Vorarbeit des eingewechselten Bendix Schröder verwertete (68.). Anschließend hatten beide Teams noch Chancen zu weiteren Treffern, letztendlich blieb es beim gerechten Unentschieden.

1. Kreisklasse: VfL Stenum II - TuS Vielstedt 2:1 (1:0). Die Stenumer verschafften sich durch diesen Heimsieg etwas mehr Luft zu den Abstiegsplätzen und können somit den kommenden Aufgaben entspannter entgegenblicken. Dabei erwischten die Platzherren einen guten Start und gingen früh durch Marc Landwehr in Führung (14.). Anschließend kippte das Spiel aber ein wenig zugunsten der Gäste, die ab der 38. Minute in Überzahl agierten. Stenums Jonas Bühling sah erst die Gelbe Karte wegen eines Fouls kurz dem eigenen Strafraum (36.) und 90 Sekunden später die „Ampel“ wegen Handspiels. Vielstedt wurde offensiver und belohnte sich mit dem Ausgleich durch Tim-Nicolas Rydzek (73.). Doch in der 84. Minute sorgte Maximilian Bradler schließlich für den etwas glücklichen VfL-Sieg.

TV Falkenburg - TV Jahn Delmenhorst II 1:1 (0:1). In einem munteren Spielchen gab es hüben wie drüben vor allem nach Standards immer wieder gefährliche Situationen. Die Gäste machten ordentlich Druck und gingen kurz vor der Pause durch Eugen Dann in Führung (41.). Julian Meyer rettete mit einem Elfmetertor (61.) den Falkenburgern einen Punkt.

Sf Littel - TuS Hasbergen 2:5 (1:3). Schlusslicht Littel hielt gegen den Tabellenvierten gut mit, stand am Ende aber mit leeren Händen da. Dagegen unterstrichen die Gäste ihre Aufstiegsambitionen. Den ersten Rückstand durch Jonas Müller (25.) konnte Alexander Krause direkt mit dem nächsten Angriff ausgleichen. Danach hatte Hasbergen aber Vorteile, Sven Holthausen (32.) und wiederum Müller (43.) schossen die Halbzeitführung heraus. Als Cedric Pascual-Fernandez auf 4:1 erhöhte, war die Partie entschieden. Dennoch ließ sich Littel nicht hängen und betrieb durch ein Tor von Lutz Würdemann noch Ergebniskosmetik (73.). Auf der anderen Seite traf Pascual-Fernandes zum 2:5-Endstand (77.).

Harpstedter TB II - Delmenhorster TB 0:7 (0:4). Chancenlos war der ersatzgeschwächte HTB gegen den Tabellenführer. Daniel Fastenau (3), Daniel Glander (2), Dennis Karsten und Lars Goretzki trafen.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.