• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Geschwister machen Karriere im Galopp

06.08.2014

Ganderkesee Dass es sich bei der Gemeinde Ganderkesee um ein „gutes Pflaster“ für Pferdesportler handelt, dürfte auch wenig reitsportaffinen Bürgern spätestens mit Sandra Auffarths zweifachem Medaillengewinn bei den Olympischen Spielen in London bewusst geworden sein. Und die nächsten Kandidaten, die diese These eindrucksvoll belegen können, pirschen sich aus den Reihen der Nachwuchsreiter an: Rebecca und Marius Horstmann.

Beide haben sich für die Deutschen Jugendmeisterschaften qualifiziert, die vom 15. bis 17. August im pfälzischen Zeiskam stattfinden. Die 14-jährige Rebecca in der Dressur, der 13 Jahre alte Marius im Springen. Beide gehen für den RV Ganderkesee an den Start, werden aber vorrangig von ihren Eltern Anne und Klaus Horstmann auf der eigenen Reitanlage in Ganderkesee trainiert. Schon allein, dass ein Geschwisterpaar zeitgleich für eine Meisterschaft nominiert wird, sorgt für Aufsehen. Dass beide auch noch junge Pferde reiten, sei einigermaßen außergewöhnlich, erklärt Klaus Horstmann.

Rebecca startet auf dem sechsjährigen Wallach „Friend of mine“, der aus der Zucht ihrer Familie stammt. „Der ist wie ein Schwamm. Er saugt alles auf, was ich ihm beibringe“, schwärmt die Gymnasiastin von dem jungen Fuchswallach. „Und er hat ein großes Kämpferherz.“ Mit Friend of mine hat Rebecca erst kürzlich beim Landesturnier in Rastede eine Dressurpferdeprüfung der Klasse M gewonnen.

Und nicht nur das: In Elmlohe qualifizierte sie sich mit Friend of mine für das Bundeschampionat in Warendorf, bei dem vom 3. bis 7. September auch Profireiter wie Matthias Alexander Rath oder Ingrid Klimke an den Start gehen werden. „Das Bundeschampionat ist die Deutsche Meisterschaft für junge Pferde“, verdeutlicht Klaus Horstmann den Stellenwert des Turniers.

Auch Marius sitzt im Sattel eines vergleichsweise jungen Pferdes. Der Schimmelwallach Constantin stammt aus der Zucht von Karl-Heinz Auffarth und ist erst seit vorigem Jahr Marius’ Sportpartner. „Constantin hat mir den Umstieg vom Pony aufs Großpferd leicht gemacht“, lobt der Gymnasiast sein Pferd. Noch bis zur Turniersaison 2012 hatte Marius Pony Nero geritten, mit dem auch schon Rebecca der Einstieg in den Turniersport gelungen war. Der kleine Schimmel genießt nun mit 20 Jahren sein Rentnerdasein auf einer Weide von Familie Horstmann.

Das „freundschaftliche Verhältnis“ zu ihren Pferden führen Rebecca und Marius beide als Erfolgsfaktor an. „Wir wissen, dass ein Pferd kein Fußball ist, den man in die Ecke legen kann“, sagt Rebecca. Trainiert wird laut Vater Klaus Horstmann vor der Meisterschaft wie immer: „Wir versuchen, bei allen Beteiligten die Freude am Reiten zu erhalten“, sagt er – verschweigt aber auch nicht, dass beide Kinder mit viel Fleiß bei der Sache seien. „Aber sie sind mit einem gesunden Ehrgeiz ausgestattet.“

Beiden Eltern ist wichtig, dass die Kinder – im wahren Wortsinn – bodenständig bleiben: Rebecca und Marius sind nicht nur als Einzelsportler im Sattel aktiv, sondern auch im Team auf dem Fußballplatz. Beide spielen beim TSV Ganderkesee. Und auch auf dem Reitplatz wird auf ein gutes Miteinander Wert gelegt: Wenn einer von beiden einmal keine Zeit zum Reiten hat, wird das Pferd des anderen mittrainiert. Wie zu Hause wollen die beiden einander auch in Zeiskam nach Kräften unterstützen.

Karoline Schulz Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2745
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.