• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

VEREINSLEBEN TV: „Goldene“ an Freiberg und Kuhlmann

09.11.2009

DöTLINGEN /NEERSTEDT Der 7. November 1909 war ein historisches Datum: Damals gründeten in der damaligen Gaststätte Harms mehrere Sportfreunde den Männerturnverein Neerstedt. 100 Jahre später erinnerte Jens Schachtschneider, Vorsitzender des TV Neerstedt an die Anfänge des Vereins. Der Auftakt zur „Grün-weißen Nacht“ am Sonnabend im „Dötlinger Hof“ war zugleich Abschluss der Feiern zum 100-jährigen Vereinsbestehen. Auch der Vorsitzende des Kreissportbundes, Peter Ache, kam, um den verdienten Mitgliedern seinen Dank auszusprechen. Mit dabei auch Schachtschneiders Amtsvorgänger Bernhard Hausmann, Gerold Kuhlmann und Manfred Dobberschütz.

„Viel gesprochen wurde bereits während unseres Festwochenendes vom 21. bis 23. August. So braucht ihr keine Sorge zu haben, dass wir in ausschweifender Weise auf die 100 Jahre nochmals eingehen, zumal unsere Chronik vorliegt“, so der Vorsitzende. So beschränkte sich der offizielle Teil auf die Ehrungen.

Hilfe beim Hallenneubau

Die Ehrungsliste aber war lang: Für besonderes Engagement am Festwochenende und andere Verdienste bedankte sich Schachtschneider bei Tim Schulenberg, Imke Evers (Gymanstik) Reiner Wichmann (Tischtennis) in Vertretung von Walter Rösener sowie Vereinsvize Stephan Große-Knetter (Handball). Geehrt wurden die verschiedenen Aufsteigerteams des TVN wie im Tischtennis die ersten und zweiten Herren, die männliche A-Jugend und ersten Herren im Handball.

Die Ehrengabe des TV Neerstedt verbunden mit einem Nachdruck des TVN-Protokollbuches ging dagegen an Heinz Bartsch (langjähriger Kassierer), Bernhard Hausmann (von 1974 bis 1982 erster Vorsitzender), Heino Lüschen (zeitweilig dritter Vorsitzender, Handballfan und -spieler) sowie Günther Steenken (nach Krankheit heute immer noch sportlich aktiv und dem TVN verbunden).

Spannend zum Abschluss war es, als Peter Ache das Mikrofon ergriff, stand doch die Verleihung der silbernen und goldenen Ehrennadeln des Landessportbundes im Mittelpunkt. Die silberne Ehrennadel erhielten Gerda Diers, als „First Lady“ der Gymnastik-Abteilung, Manfred Dobberschütz (Vorsitzender und maßgeblich am Hallenneubau beteiligt) und Gerhard Meier (Handballvorbild und Vereinsfinanzexperte). Die goldene Ehrennadel ging an Thea Freiberg. Sie sei ein Mensch, der da ist, wenn man ihn braucht, ohne sich dabei in den Vordergrund zu drängen. 30 Jahre habe sie als Schriftführerin außerdem den Verein mitgeprägt. Dafür gebühre Dank, betonte Peter Ache. Ebenfalls Gold ging an Gerold Kuhlmann. Seit 63 ist er Mitglied im TVN und bestimmte von 1982 bis 1997 als erster Vorsitzender maßgeblich die Geschicke des Vereins, und er ist heute Ehrenvorsitzender.

Band-Auftritt abgesagt

Ein Schlusswort, das Kuhlmann geben wollte, fiel aus. Einem Besucher des Ball war unerwartet schlecht geworden. Der Transport ins Krankenhaus überschattete den weiteren Verlauf. Wie Schachtschneider Sonntag auf Nachfrage mitteilte, sei der Mann inzwischen in eine Bremer Klinik verlegt worden. Er befinde sich in einem kritischen Zustand.

Betroffenheit aber auch Mitgefühl ließen die Feier eines beschwingten Balles nicht mehr zu. „Wir haben bei eher ernsten Gesprächen bis nach Mitternacht noch zusammen gesessen. Tanz und der Auftritt der Band Face to Face wurde abgesagt.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.