NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußball: Goldene Pfeife für Heiner Spark

18.01.2014

Tungeln Als Vorsitzender des Sportgerichts  des  Fußballkreises Oldenburg-Land/Delmenhorst ist Heiner Spark über eine Tatsache besonders froh: „Dass ich in meiner langjährigen Funktion als Schiedsrichter noch sie selbst vor dem Sportgericht stand.“

Seit 1961 ist Spark nun schon als Schiedsrichter auf den norddeutschen Fußballplätzen unterwegs, dazu ist der 73-Jährige noch als Beobachter sowie Schiedsrichter-Obmann in seinem Verein SV Tungeln aktiv. Während er vom Fußballkreis bereits für seine 50-jährige Schiedsrichtertätigkeit ausgezeichnet worden ist, folgte jetzt noch eine weitere besondere Ehrung: Während des Jungschiedsrichter-Hallenturniers in Nordhorn erhielt Spark den vom Niedersächsischen Fußballverband (NFV) neu ausgelobten Preis „Goldene Pfeife“. Mit dieser Auszeichnung werden besonders verdiente Schiedsrichter Niedersachsens durch den Verbands-Schiedsrichter-Ausschuss ausgezeichnet. Der Tungelner erhielt den Ehrenpreis im Beisein von Verbands-Schiedsrichterobmann Wolfgang Mierswa sowie den beiden aktuellen Bundesliga-Schiedsrichtern Florian Meyer und Michael Weiner.

„Ich war selbst sehr überrascht und habe im Vorfeld nichts von der Ehrung gewusst“, berichtete Spark, der laut NFV-Statistik einer von landesweit insgesamt 11 550 Schiedsrichtern ist. Neben dem 73-Jährigen erhielten noch drei weitere Unparteiische aus den Bezirken Braunschweig, Hannover und Lüneburg die „Goldene Pfeife“. Bedingungen für den Erhalt dieser Auszeichnung sind in erster Linie die aktiven Spielleitungen als Schiedsrichter. Bei Heiner Spark kommt eine 30-jährige Beobachtung von Schiedsrichtern im gesamten NFV-Gebiet sowie sein Engagement für seinen Heimatverein SV Tungeln hinzu.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Seine höchsten Aufgaben bestritt Spark als Assistent in der Oberliga. „Ansonsten habe ich selbst immer auf Kreisebene gepfiffen“, erzählt er. Dort ist er immer noch aktiv, in der Regel unterhalb der 1. Kreisklasse sowie im Frauen- und Jugendbereich. Die Frage, ob er durchschnittlich auf ein Punktspiel pro Woche komme, kann Spark nur lachend beantworten. „Das wäre schön, wenn ich damit hinkäme“, sagt der Tungelner: „Manchmal komme ich auf drei bis vier Einsätze.“

Ans Aufhören denkt der Rentner längst nicht, schließlich wartet schon das nächste große Ziel: „Ich werde in diesem oder nächsten Jahr wahrscheinlich die Anzahl von 5 000 Spielleitungen überschreiten“, erzählt Spark – und hofft, dass er auch in dieser Zeit nicht als Schiedsrichter vors Sportgericht muss...

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.