• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Große Emotionen bei Brettorfs Derbysieg

04.11.2013

Ahlhorn „Derbysieger, Derbysieger, hey, hey!“, schallte es am späten Freitagabend von den Rängen der Ahlhorner Sporthalle. Es waren die Fans des TV Brettorf, die mit ihrer Mannschaft den Auftaktsieg in der Faustball-Bundesliga der Männer lautstark bejubelten. Mit 5:2 (11:6, 10:12, 11:6, 9:11, 15:13, 11:8, 11:8) hatten sich die Brettorfer nach über zwei Stunden Spielzeit beim Lokalrivalen Ahlhorner SV behauptet.

„Derbysiege genießt man immer“, meinte TVB-Trainer Klaus Tabke, der sich zunächst eher im Stillen über das 5:2 zu freuen schien. Auf der anderen Seite zeigte sich Ahlhorns Coach Thomas Neuefeind als fairer Verlierer. „Es war ein gutes Spiel, auch wenn wir uns natürlich ein anderes Ergebnis erhofft hatten“, sagte Neuefeind und stufte den Gästesieg als verdient ein: „Dieses Mal müssen wir neidlos anerkennen, dass Brettorf in den entscheidenden Situationen immer die bessere Antwort parat hatte.“

Vor rund 350 Zuschauern benötigten beide Teams drei Sätze, um im ersten Pflichtspiel unter dem Hallendach wieder so richtig auf Betriebstemperatur zu kommen. Brettorf gewann den ersten und dritten, Ahlhorn den zweiten Satz. Und auch im vierten Abschnitt gelang dem ASV trotz eines 6:7-Rückstands in einer spannenden Schlussphase der erneute Ausgleich zum 2:2.

Im fünften Durchgang, den Tabke in seiner Nachbetrachtung als „Knackpunkt der Partie bezeichnete“, überschlugen sich phasenweise die Ereignisse und Emotionen. Eine 3:1-Führung der Brettorfer drehte Ahlhorn mit vier Punkten in Folge und lag kurz darauf sogar mit 7:4 vorne. Die Gäste kämpften sich jedoch zurück, und der an diesem Abend überragende Angreifer Tobias Kläner punktete nach zwei erfolgreichen Blockaktionen gegen Christoph Johannes selbst mit einem Angriff zum 9:9. „Tobias hatte einfach einen super Tag, sowohl beim Block als auch mit den Angaben“, lobte ASV-Trainer Neuefeind die Leistung des gegnerischen Schlagmanns. Trotzdem waren es danach seine Ahlhorner, die sich drei Satzbälle erarbeiteten – alle drei wehrte Brettorf ab. Mit einem Blockpunkt sorgte Tim Lemke dann für das 14:13 zugunsten des TVB sowie mit einer provokanten Jubelpose für kochende Gemüter beim ASV. Schiedsrichter Bode Würdemann konnte jedoch beide Seiten zur Räson bringen. Im nächsten Ballwechsel machte die Tabke-Crew die 3:2-Satzführung perfekt und schnappte sich danach auch den sechsten Satz zum 4:2. „Wir hatten vor allem in dieser Phase den größeren Willen, außerdem hat unser Schussspiel sehr gut geklappt“, analysierte der TVB-Trainer.

Schien sich der siebte Satz bei einer Brettorfer 5:1-Führung schon zu einer klaren Sache zu entwickeln, wurde es noch einmal spannend, als der ASV mit sechs Punkten in Folge das Blatt wendete. Doch zwei kurz geschlagene Angriffe der Brettorfer, ein glücklicher Punktgewinn sowie zwei Fehlangaben von Johannes bescherten den Gästen dann Matchbälle, von denen Tobias Kläner den zweiten zum 11:8-Endstand nutzte.

„Das 2:5 klingt unter dem Strich schlimmer als es war“, analysierte Neuefeind und kündigte für das Rückspiel bereits Revanche an: „Ich hoffe, dass wir uns in Brettorf die Punkte zurückholen.“

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.