• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußball: Großenkneten dominiert Bezirksliga

27.08.2013

Landkreis Drittes Spiel, dritter Sieg: Die A-Junioren des TSV Großenkneten scheinen auch in dieser Saison in der Fußball-Bezirksliga ganz vorne mitspielen zu können. Dagegen enttäuschte der VfL Wildeshausen bei seiner 1:4-Niederlage in Garrel. Verlegt auf den 6. September (19.30 Uhr) wurde das Nachbarschaftsduell zwischen dem TSV Ganderkesee und der SG DHI Harpstedt.

SG Altenoythe/Bösel - TSV Großenkneten 0:7 (0:2). Die Großenkneter setzten ihre tolle Serie zum Saisonauftakt fort. Nach drei Spielen weist die Mannschaft von Trainer Klaus Delbanco nun schon eine herausragende Bilanz von neun Punkten und 18:0 Toren auf – was sich mit Platz eins in der Tabelle widerspiegelt. „Wir sind immer heiß zu gewinnen“, sagte TSV-Spieler Leon Meiners nach der Auswärtspartie zur momentan herrschenden Euphorie im Lager der Großenkneter.

In Altenoythe kontrollierte die Delbanco-Elf zu jeder Zeit das Geschehen und zog beliebig das Spieltempo an. Yannick Bauer besorgte mit zwei Treffern die 2:0-Halbzeitführung, die nach Beurteilung der Gäste mehr als in Ordnung ging. „Ab und an gab es mal Konzentrationsfehler, ansonsten war es eine gute Leistung“, konstatierte TSV-Betreuer Ulrich Theile zur Pause.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In Halbzeit zwei trafen erneut Bauer mit seinem zehnten Saisontor, Florian Fröhlich, Timo Pöthig und Frerk Schreiber mit einem Doppelpack zum 7:0-Endstand.

Trotz des hohen Sieges ließen die Kneter noch einige Chancen liegen. „Es war wieder ein solides Spiel. Wir gewinnen hinten die Bälle und spielen schnell nach vorne. Das zeigt auch das Torverhältnis“, so TSV-Keeper Marco Schönbohm, der in der Liga noch ohne Gegentreffer ist.

BV Garrel - VfL Wildeshausen 4:1 (1:1). „Leider haben unsere Jungs nichts von der starken Endphase des letzten Spiels mitgenommen“, meinten die enttäuschten VfL-Trainer Uwe Kricke und Thomas Eilers. So begannen die Garreler gleich mit viel Druck, während bei den Wildeshausern die Laufbereitschaft, Passgenauigkeit und ordentliche Ballannahme fehlten. Nach einer langen Flanke in den Strafraum und einem Fehler der VfL-Abwehr gingen die Gastgeber in Führung (26. Minute). In der 42. Minute führte ein schnell ausgeführter Freistoß von Schahuaz Amir-Juki auf Alex Kricke, der sich im Strafraum gut durchsetzte und für Peter Schlüter auflegte, zum Ausgleich.

Für die zweite Halbzeit nahm sich der VfL noch einmal viel vor, doch das schnelle Gegentor (46.) ging nicht spurlos vorüber. Dennoch ergaben sich einige Chancen auf beiden Seiten. So hatten Alex Kricke, Jannis Flege und Schahuaz Amir-Juki den Ausgleich auf dem Fuß, während auf der anderen Seite VfL-Torhüter Lukas Kaschell mehrmals rettete. Chancenlos war Kaschell jedoch in der 68. und 74. Minute, als Garrel das Ergebnis entscheidend ausbaute. „Unsere Mannschaft hat heute nicht ihr ganzes Potenzial abgerufen“, meinten die VfL-Trainer abschließend.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.