• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Jan-Ole Gersters „Lara“ eröffnet Filmfest Oldenburg
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Zweiter Film Nach „oh Boy“
Jan-Ole Gersters „Lara“ eröffnet Filmfest Oldenburg

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Favorit Ahlhorn muss mit Punkt zufrieden sein

06.08.2018

Großenkneten Ein später Treffer zum 1:1 sicherte Fußball-Kreisligist TSV Großenkneten im Gemeindederby gegen den Ahlhorner SV einen eben so glücklichen, wie aber auch verdienten Punkt.

Beide Mannschaften konnten zum ersten Saisonspiel nicht mit ihrer Bestbesetzung antreten, boten aber trotzdem eine interessante und phasenweise packende Begegnung. Ein spielerisches Plus besaßen zweifelsohne die Gäste, die ihren Kader im Sommer enorm verstärken konnten. Doch es zeigte sich bald, dass sich die schnellen ASV-Spitzen nur schwer gegen die stabile und taktisch gut aufgestellte Abwehr der Platzherren durchsetzen konnten. Hinzu kam, dass TSV-Schlussmann Sven Neuefeind einen absoluten Sahnetag erwischte und in vielen Situationen zeigte, dass er ein Meister seines Faches ist. Ebenso stark zeigte sich aber auch Ahlhorns Torhüter Alexander Lohrey. Die erste dicke Torchance besaßen die Platzherren, als ein Freistoß ans Lattenkreuz der Ahlhorner krachte (10.). Wenig später vergab Ole Specht die Führung für den ASV, als er zu lange zögerte (21.). Kurz darauf entschärfte Neuefeind einen Freistoß von Pierre Ritter in toller Manier, ehe Großenknetens Schlussmann erneut gedankenschnell reagierte, als er dem durchstürmenden Ole Specht den Ball vom Fuß nahm.

In der 29. Minute hatte Ahlhorns Zana Ibrahim den Führungstreffer auf dem Fuß, als er, allerdings aus spitzem Winkel, nur das Außennetz traf. In dieser Phase hatten die Platzherren Glück, dass den Gästen die Führung verwehrt blieb. Auch Volkan Cabuk schaffte es nicht, aus fünf Metern das Tor zu treffen. Den Schlusspunkt in der ersten Halbzeit setzte noch einmal Zana Ibrahim, der nach einem Eckball per Kopf nur den Außenpfosten traf (45.).

Nach einer chancenreichen, aber torlosen ersten Halbzeit nahm das Spiel in der Folge weiter an Fahrt auf, und die zahlreichen Derbybesucher kamen voll auf ihre Kosten. Aber erst nach einer Roten Karte gegen Großenknetens Colin Deepe(70.) fielen die Tore. Zunächst erzielte Ahlhorns Bassal Ibrahim mit einem sehenswerten Treffer die Führung. Doch diese schockte die Kneter nicht, die in der Folge in Unterzahl geduldig weiter spielten. Auch wenn sie noch einige brenzlige Situationen überstehen mussten, setzten sie in der Schlussphase die Gäste unter Druck. Das wurde in der 90. Minute belohnt, als Andre „Marke“ Deters, der sonst bei den Alten Herren spielt, den verdienten Ausgleich erzielte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.