• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Hemme wird im Pokal zum Helden

02.05.2019

Großenkneten Krimi in Großenkneten: Die Alten Herren der SG Döhlen/Großenkneten haben sich für das Endspiel im Fußball-Kreispokal Ü 32 qualifiziert. Am Dienstagabend setzten sich die Großenkneter gegen die SG Munderloh/Hude/Wüsting denkbar knapp mit 5:3 nach Elfmeterschießen durch. Die reguläre Spielzeit von 70 Minuten hatten beide Mannschaften mit 1:1 ohne Sieger beendet.

Glücklicher Sieg

„Es war wirklich ein sehr glücklicher Sieg“, gab Knetens Spielertrainer Henning Butt zu. Die Gäste ließen mit einer gut strukturierten Abwehr aus dem Spiel heraus wenig zu, so dass sich für die feldüberlegenen Platzherren kaum Chancen ergaben. Derweil musste Döhlen/Großenkneten in der Defensive mehrmals kräftig zittern. Dass der gegnerischen SG, die vor allem bei Kontern extrem gefährlich war, nur der eine Treffer durch Harm Heinemann (48. Minute) gelang, sei zum einen der Verdienst von Knetens Torhüter Sven-Ole Hemme gewesen, der in einigen Situationen mit guten Paraden rettete. „Zum anderen können wir uns bei der Abschlussschwäche des Gegners bedanken“, sagte Butt. Das bestätigte Gäste-Akteur Heiko Schwarting. „Vor allem in der ersten Halbzeit hatten wir einige 100-prozentige Chancen. Da hätte sich niemand beschweren können, wenn wir 4:0 führen.“

Ausgleich per Strafstoß

Eine Viertelstunde vor Schluss kamen die Gastgeber dann per Foulelfmeter zum insgesamt etwas schmeichelhaften Ausgleich. Butt selbst hatte sich die Kugel geschnappt und zum 1:1 verwandelt. Danach boten sich auf beiden Seiten kaum noch nennenswerte Chancen. Im Elfmeterschießen legten die Gäste zunächst ein Tor vor, doch am Ende hatten die Großenkneter die besseren Nerven. Nach einem Fehlschuss zum Auftakt verwandelten erst Uwe Kämper, Henning Butt und Dirk Weber, ehe Torhüter Hemme mit dem letzten Treffer endgültig zum Matchwinner avancierte. Für die Gäste trafen nur Thorsten Damke und Dennis Behnken.

Gegen Atlas im Finale

Im Endspiel trifft die SG Döhlen/Großenkneten auf Atlas Delmenhorst. Das Finale findet voraussichtlich am Samstag, 8. Juni, um 18 Uhr in Wardenburg statt. Atlas war am Dienstag kampflos weitergekommen, weil der Gegner TSV Ganderkesee keine Mannschaft stellen konnte.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.