• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Großenkneten und SC-Reserve trumpfen auf

01.10.2014

Wildeshausen /Großenkneten Einen gelungenen Start in ihren Bezirksliga-Saisons feierten die Badminton-Spieler des TSV Großenkneten und des SC Wildeshausen II. Mit jeweils zwei Siegen führen die Teams die Bezirksliga Weser-Ems 1 und 2 an.

Die Großenkneter starteten in Cloppenburg durch. Gegen den Gastgeber sorgten vor allem die Doppel-Paarungen für den ersten Saisonsieg. Bei den Männern Kord Küther und Bernd Oltmann (21:18, 21:12), Silvia Grotelüschen und Petra Theile bei den Frauen (21:8, 21:6) und Oltmann und Theile im gemischten Doppel (21:11, 21:6) brachten den TSV in Front. Küther und Grotelüschen machten in ihren Einzelduellen den Auftakterfolg perfekt. Auch gegen den TuS BW Lohne hieß das Endergebnis 5:3 zugunsten der Großenkneter. Wiederum waren es Siege in den beiden Männer-, dem Frauen- und dem gemischten Doppel, die Grotelüschen und Co. mit 4:0 in Führung brachten. Für den entscheidenden Spielsieg zeichnete sich erneut Küther (21:12, 10:21, 21:4) im dritten Satz verantwortlich.

In der Bezirksliga Weser-Ems 2 stehen ebenfalls Mannschaften aus dem Landkreis mit jeweils zwei Siegen ganz oben. Aufgrund des besseren Spielverhältnisses heißt der erste Tabellenführer der Saison SC Wildeshausen II vor dem Hundsmühler TV.

Im Vereinsduell der ersten und der zweiten Mannschaft des SC behielt die Reserve mit 6:2 deutlich die Oberhand. Lediglich Ralf Dasenbrock (21:13, 21:10) und Martin Möllmann (21:16, 21:13) konnten gegen die SC-Youngster punkten. Während sich die „Zweite“ auch gegen den TV Metjendorf III souverän mit 6:2 durch- und sich somit an die Tabellenspitze setzte, musste sich Wildeshausen I auch dem Hundsmühler TV mit 3:5 geschlagen geben. Drei Einzelsiege von Arne Schröder, Matthias Trutnau und Olaf Sieger bescherten dem HTV den Sieg im Landkreisduell. Beim 6:2-Erfolg der Hundsmühler gegen Metjendorf mussten sich lediglich Christian Köhler/Trutnau und Tino Junghaus/Annika Wendt geschlagen geben.

Wenig Grund zu jubeln gab es bei der dritten Wildeshauser Mannschaft in der Kreisliga. Nach Niederlagen gegen die SG Ganderkesee/Harpstedt (3:5) und den Hundsmühler TV II (1:7) befindet sich der SC am Tabellenende.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.