• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

111 Jahre für Sport im Einsatz

10.09.2019

Großenkneten Mit rund 1200 Mitgliedern ist der Turn- und Sportverein Großenkneten der Spitzenreiter bei den Mitgliederzahlen in der Gemeinde Großenkneten. Zugleich ist der TSV auch ein Verein mit großer Tradition: Er besteht in diesem Jahr 111 Jahre. „Ganz bestimmt ein Grund zum Feiern!“, war sich der Vorstand um den neuen Vorsitzenden Dirk Wintermann einig. Doch ein großes Fest mit vielen Veranstaltungen (wie zum 100-Jährigen) sollte es diesmal nicht sein. Vielmehr hat sich der TSV-Vorstand dafür entschieden, alle ehrenamtlichen Übungsleiter, Funktionäre und Helfer zu einer kleinen Feier mit Radausflug und Grillabend einzuladen. Gesagt, getan: Am Sonntagnachmittag wurde der Plan in die Realität umgesetzt.

„Der Vorstand hat sich dafür entschieden, vor allem einmal all denjenigen zu danken, die aktiv an der Gestaltung und bei den Angeboten des Vereins mitwirken“, heißt es seitens des TSV in einer Mitteilung. Dieses Danke könne gar nicht groß genug ausfallen, denn was wäre ein Verein ohne diese Helferinnen und Helfer, die regelmäßig in der Sporthalle, auf dem Sportplatz oder im Vereinsheim ihr Wissen und Können weitergäben, so der Vorstand.

Bei schönstem Septemberwetter wurde zu der Fahrradtour gestartet, an der rund 60 Personen teilnahmen. Ziel war die Biogasanlage von „Coorßen Agrar“ in Ostrittrum. Nach einer interessanten Vorstellung des Betriebes durch Elke und Claus Coorßen, beide ebenfalls TSV-Mitglieder, wartete beim Vereinsheim ein Grillbuffet auf alle.

Gestartet ist das Vereinsleben vor 111 Jahren unter einem etwas anderen Namen: als „Turnverein Gut Heil Großenkneten“ am 3. November 1908. Das berichtete Dirk Wintermann in einem kurzen Abriss der TSV-Geschichte. Nach dem Ersten Weltkrieg kam 1919 mit Faustball das erste Turnspiel und zugleich der Ballsport ins Programm. Nächster großer Schritt war 1928 die Einweihung der Turnhalle an der Hauptstraße. 1931 wurde die Handballabteilung erstmals gegründet. 1951 kam mit Fußball jene Sportart in den TSV, die heute eine der großen Abteilungen ausmacht. Sowohl Fuß- als auch Handball kamen zwischendurch zum Erliegen, wurden aber erfolgreich erneut gegründet.

Der Verein blieb zudem stets offen für neue Angebote. Kinderturnen, Badminton, Schwerathletik und Frauengymnastik kamen Ende der sechziger Jahre hinzu, Anfang der siebziger Jahre Tischtennis und Volleyball. 1984 wurde Wandern aufgenommen, 1987 Völkerball, 1999 Gesundheitssport. Im neuen Jahrtausend folgten Kindertanzen, Radsport und Kinderleichtathletik.

Aktuell gehören zum Vorstand: Dirk Wintermann 1. Vorsitzender; Ellen Deepe 2. Vorsitzende; Frauke Asche Kassenwartin; Katrin Saalfeld Jugendwartin; Matthias Nagel Werbe-/Pressewart; Birgit Oltmann, Schriftführerin; Bernd Oltmann, Turn-/Sportwart; Kerstin Korte, Vorstandsmitglied für Gleichstellung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.