• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Schülerin läuft Fabelzeit über eine Meile

28.05.2019

Großenkneten Als Rolf Rainer Gecks das Mikrofon griff und zu den an der Startlinie wartenden Kindern ging, stieg die Aufregung endgültig. „Noch eine Minute, dann geht es für euch los“, rief der aus dem Radio bekannte NDR-2-Moderator, der schon fast traditionell beim Zehnmeilenlauf des TSV Großenkneten für die Ansagen im Stadion zuständig ist. Für die Kinder wurde es nun ernst. Einige zählten die Sekunden bis zum Startschuss des Bambinilaufs mit, andere schauten konzentriert nach vorne oder hüpften noch ein wenig zur Auflockerung. „Noch fünf, vier, drei, zwei, eins – los“, rief Gecks den jungen Läuferinnen und Läufern zu. Im gleichen Augenblick knallte auch die Startklappe von TSV-Mitorganisator Bernd Oltmann zusammen, und die Kinder rannten los.

450 Meter, also etwas mehr als eine Stadionrunde, mussten die jüngsten Teilnehmer beim 12. Zehnmeilenlauf bewältigen. Dabei lief Silas Allmandinger zu einem souveränen Start-Ziel-Sieg. „Erster“, strahlte er, als er nach 1:52 Minuten im Ziel ankam. Professionell präsentierte sich Silas danach auch im Siegerinterview mit Gecks. „Ich bin schon zweimal einen Kilometer gelaufen“, erklärte er gegenüber dem Moderator und antworte auf Gecks’ Einwurf „Dann ist das ja heute wie Training für dich!“ mit einem coolen Nicken.

Die Plätze zwei und drei belegten bei den Jungen Thees Wolters und Elias Thillmann. Alle drei Erstplatzierten gingen für die Grundschule Harpstedt an den Start. „Wir sind heute mit etwa 60 Schülern hier in Großenkneten“, erzählte Lehrer Woldemar Schilberg, der selbst später noch über die zehn Meilen an den Start ging. Die Laufveranstaltung in Großenkneten soll nicht die einzige für die Harpstedter Schüler bleiben. „Bei uns entsteht jetzt eine Lauf-AG“, verriet der Lehrer, dessen Schüler während der Siegerehrungen neben einigen Urkunden auch noch einen Pokal für die teilnehmerstärkste Gruppe erhielten.

Schnell unterwegs waren auch die Schülerinnen über 450 Meter. Hier erreichte Katharina Engelmann vom TSV Großenkneten in 1:53 Minuten als Erste das Ziel, knapp vor Levke de Vries (TuS Eversten/1:56) und Lea Ehlers (Harpstedt/2:02).

Ergebnisse

Bambinilauf

Jungen: 1. Silas Allmandinger (Grundschule Harpstedt) 1:52; 2. Thees Wolters (Grundschule Harpstedt) 1:52; 3. Elias Thillmann (Grundschule Harpstedt) 2:07; 4. Matteo Faske (BW Langförden) 2:08; 5. Jannis Buncke (Laufaktivisten Bothel) 2:08, 6. Mattis Fajen (Grundschule Harpstedt) 2:11; 7. Dominic Twietmeyer (Grundschule Harpstedt) 2:13; 8. Lennnart Wiedenfeld (TSV Großenkneten) 2:13; 9. Justus Eilers (Varel) 2:14; 10. Tom Essing (keine Vereinsangabe) 2:16; 11. Paul Radloff (Grundschule Harpstedt) 2:17; 12. Maximilian Kaemmer (Grundschule Harpstedt) 2:17; 13. Fynn Dauskardt (Grundschule Harpstedt) 2:20; 14. Jonas Hogeback (TSV Großenkneten) 2:21; Joris Seeger (TSV Großenkneten) 2:23

Mädchen: 1. Katharina Engelmann (TSV Großenkneten) 1:53; 2. Levke de Vries (TuS Eversten) 1:56; 3. Lea Ehlers (Grundschule Harpstedt) 2:02; 4. Johanna Siemers (Grundschule Harpstedt) 2:06; 5. Nele Brunke (Grundschule Harpstedt) 2:06; 6. Isabell Hacke (Grundschule Harpstedt) 2:07; 7. Mia Görzel (Grundschule Harpstedt) 2:07; 8. Emily Bäcker (Hundsmühler TV) 2:10; 9. Maja Bahrs (Grundschule Harpstedt) 2:12; 10. Pauline Kurpjoweit (Grundschule Harpstedt) 2:14; 11. Hanna Bokelmann (Grundschule Harpstedt) 2:15; 12. Mayra Vespermann (Grundschule Harpstedt) 2:17; 13. Klara Kucklick (TSV Großenkneten) 2:19; 14. Thea Westphal (TSV Großenkneten) 2:22; 15. Leni Neumann (Grundschule Harpstedt) 2:24

Meilenlauf

Jungen: 1. Jannis Brandenburg (Sandhatten) 6:18; 2. Theo Giegling (Wardenburg) 6:18; 3. Jonte Küther (TSV Großenkneten) 6:40; 4. Jannis Busch (Hatten) 6:42; 5. Lucas Andreas Wahl (TSV Großenkneten) 6:42; 6. Jole Butt (TSV Großenkneten) 6:48; 7. Linus Hoopmann (TSV Großenkneten) 6:56; 8. Maarten Bruns (Grundschule Harpstedt) 6;58; 9. Tom Runge (TSV Großenkneten) 7:03; 10. Eike de Vries (TuS Eversten) 7:09; 11. Jannik Hellmich (Grundschule Harpstedt) 7:09; 12. Lasse Busch (keine Vereinsangabe) 7:10; 13. Phil Seeger (Großenkneten) 7:17; 14. Clemens Matzeit (Grundschule Harpstedt) 7:21; 15. Felix Wirth (Großenkneten) 7:21

Mädchen: 1. Lera Miller (TuS Sulingen) 5:43; 2. Lotta Böttcher (TSV Großenkneten) 7:12; 3. Juna Buncke (Laufaktivisten Bothel) 7:30; 4. Frida Behrens (Großenkneten) 7:39; 5. Tomke Witten (BV Garrel) 7:43; 6. Amy Eicke (Kirchseelte) 7:43; 7. Julietta Buncke (Laufaktivisten Bothel) 7:45; 8. Nele Marie Wolf (TV Metjendorf) 7:59; 9. Lilia Seeger (TSV Großenkneten) 8:03; 10. Milena Hiller (VfL Wildeshausen) 8:05; 11. Tilda Konnemann (Grundschule Harpstedt) 8:05; 12. Emma Fronzek (Grundschule Harpstedt) 8:05; 13. Nele Laukstadt (Kirchseelte) 8:09; 14. Luca-Marie Mintken (Bremen) 8:09; 15. Charlotte Spille (Grundschule Harpstedt) 8:10

Für großes Staunen unter den zahlreichen Zuschauern sorgte anschließend ein zwölfjähriges Mädchen beim Meilenlauf. Hier liefen die insgesamt 92 Schülerinnen und Schüler zunächst eine halbe Runde auf der Tartanbahn, anschließend auf Feldwegen weiter und kamen dann zurück ins Stadion. „1609 Meter, exakt vermessen“, bestätigte Hajo Lueken vom Organisationsteam die Streckenlänge. Am schnellsten zurück im Stadion war Lera Miller. Die Zwölfjährige aus Vechta, die für den TuS Sulingen startet, kam mit Riesenschritten herangeeilt und überquerte nach 5:43 Minuten die Ziellinie. Damit verbesserte sie nicht nur den Streckenrekord bei den Mädchen um 41 Sekunden, sondern war sogar noch schneller als der Streckenrekord bei den Jungen. „Vor fünf Jahren war ich schon einmal in Großenkneten und habe den Bambinilauf gewonnen“, erzählte die Zwölfjährige. Es war praktisch der Startschuss zu einer verheißungsvollen Karriere, denn mittlerweile ist Lera eine sehr erfolgreiche Leichtathletin und belegt im 2-Kilometer-Lauf Rang zwei in der deutschen Bestenliste.

Während ihr Vorsprung auf die nächstplatzierten Mädchen Lotta Böttcher (TSV Großenkneten/7:12) und Juna Buncke (Laufaktivisten Bothel/7:30) schon beträchtlich war, verlief das Rennen der Jungen spannender. Hier landete Jannis Brandenburg aus Sandhatten in 6:18 Minuten nur einen Wimpernschlag vor dem Wardenburger Theo Giegling sowie dem Großenkneter Jonte Küther (6:40).

Im Ziel angekommen, durften sich aber sowieso alle wie Sieger fühlen. „Ich finde es toll, dass jeder eine Medaille bekommt“, freute sich Milena Hiller (10) im Ziel. Sie startete erstmals überhaupt bei einem Lauf und belegte über die Meile in der Mädchenkonkurrenz Platz zehn. „Nächstes Jahr möchte ich wieder mitmachen“, blickte die Zehnjährige voraus – und stand mit dieser Meinung sicherlich nicht alleine da...

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.