• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Großer Aufgalopp beim Reitertag in Brettorf

04.08.2015

Brettorf Vor drei Jahren gab es schon einmal ein Reitturnier auf der privaten Ausbildungsanlage in Bretttorf von Dressurpferdeausbilder Hermann Gerdes. „Damals hat mein Vater mitgezogen, der einen kleinen Reitverein führt“, so Decker, der am vergangenen Wochenende wieder seine Anlage für ein Turnier zu Verfügung stellte.

Zusammen mit dem Braaklander Reitclub aus Neerstedt hatte Gerdes das gemeinsame Turnier organisiert. Bei idealen Reitbedingungen und rund 150 Reitern gestaltete sich das reine Dressurturnier als ein Treff für die Reiter aus dem Umkreis.

Auf der gepflegten Anlage mit viel Sitzgelegenheiten, Pavillons und Buden hatten Gerdes und Team mit den Helfern des Braaklander RC ganze Arbeit geleistet. Das ansprechende Umfeld lockte auch viele Nichtreiter vor allem am Sonntag an. Zahlreiche Brettorfer kamen, um zu sehen, wie sich die ehemalige Vereinsanlage zu einem schmucken Profi-Dressur-Ausbildungsstall entwickelt hat.

Zum Turnierverlauf gehörte auch der Auftritt von Silvia Logemann mit ihrem Therapiepony „Falko“. Seit 1993 leidet sie unter der Krankheit Multiple Sklerose (MS). „2011 war ich nach einem Krankheitsschub zunächst ans Bett gefesselt“, sagte die Para-Reiterin aus dem Sattel ihres Ponys nach der Vorführung auf dem Reitplatz am Sonntag.

Silvia Logemann erhielte damals eine neue Medikation und erholte sich langsam. Unterstützung sollte ein längerer Rehaaufenthalt geben. Aber sie entschied sich für das Training mit ihrem Therapiepony, dass sie auch schon früher geritten hatte.

Durch diese Kombination stabilisierte sich ihr Zustand zusehends. Schon wünschte sie sich, ein größeres Pferd in Para-Dressurprüfungen zu reiten. Ihr größter Wunsch war es, wieder aktiv am Turniersport teilzunehmen, dem sie seit ihrer Jugend nachgeht.

Ehemann Hartmut Logemann: „Sie war sehr glücklich, als sie vor drei Jahren ein passendes Pferd finden konnte. Eine 16-jährige Stute von Rohdiamant.“ Auf Anhieb gelang ihr der Einstieg in die Para-Szene. Letztes Jahr wurde das Paar Hallenlandesmeister von Mecklenburg-Vorpommern und Bremen sowie Deutsche Vize-Meister im Grad 1 A, in der nur Schritt geritten wird. Die Mitgliedschaft im B-Kader folgte. Sie startet für den Stedinger RV Sturmvogel Berne.

Auch in Brettorf überzeugte die Para-Reiterin. Durch die Krankheit sind die Bewegungen vor allem ab dem Becken abwärts stark eingeschränkt. Dahinter steht ein Leben im Rollstuhl. Wer Silvia Logemann auf dem Pferd in Brettorf sah, konnte ihr diese körperliche Beeinträchtigungen kaum ansehen.

->  

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.