• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

HSG startet mit neuem Coach in Saisonvorbereitung

03.08.2019

Grüppenbühren /Bookholzberg Bereits seit Ende Juni befindet sich das Handballteam der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg unter dem neuen Coach Stefan Buß wieder im Training, um sich optimal auf die neue Saison in der Landesliga Bremen vorzubereiten.

Ganz erfreut ist Buß dabei, dass alle Akteure von Beginn an voll mitziehen, sodass er bei den Trainingseinheiten immer 18 bis 21 Spieler zur Verfügung hat. „Wir werden eine gute Mischung aus den starken Youngstern und den routinierten Akteuren zur Verfügung haben,“ blickt der HSG-Coach zuversichtlich auf die kommende Saison.

Da die Spieler durchweg fit aus dem Urlaub kamen und ihre „Hausaufgaben“ sehr gut erledigt hatten, konnte Buß schon in den ersten Trainingstagen voll einsteigen, denn die wichtigen Grundlagen mit Ausdauer und Krafttraining sollten gestärkt werden. Doch auch die Arbeit mit dem Ball soll nicht vernachlässigt werden und so hat Buß bereits einige Testspiele mit Gegnern vereinbart, in denen sich die Mannschaft einspielen soll.

Ziel ist es, einen sicheren Tempohandball zu spielen, denn gerade mit den jungen Spielern sollte die Schnelligkeit, aber auch die Ballsicherheit erhöht werden. So hofft Buß in den Spielen auf wichtige Erkenntnisse, sodass im Laufe der nächsten Trainingseinheiten noch an einigen Stellschrauben nachjustiert werden kann.

Erst nach dem Trainingslager in Dänemark Ende August wird Buß den endgültigen Kader bekannt geben, mit dem er in die Saison starten wird: „Das heißt nicht, dass diejenigen, die zunächst nicht zum Kader der Ersten gehören, keine Chance mehr haben, im Landesliga-Team aufzulaufen. Ich werde sehr eng mit der zweiten Mannschaft zusammenarbeiten, um so immer das bestmögliche Team zur Verfügung zu haben.“

Die ersten Aufgaben am 7. September bei der HSG Bützfleth/Drochtersen und am 14. September im ersten Heimspiel gegen die SVGO Bremen werden richtungsweisend sein, denn der HSG-Coach kennt die neuen Mannschaften aus dem Bremer Bereich noch nicht richtig. Auch deshalb ist eine intensive und konsequente Vorbereitung sehr wichtig.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.