• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Handball: HSG tritt zum Auftakt gegen erfahrene Harener an

01.09.2017

Grüppenbühren /Bookholzberg Vor einer schweren Aufgabe stehen die Verbandsliga-Aufsteiger der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg: Zum Handball-Saisonauftakt wird das Team von Coach Andreas Müller an diesem Samstag um 18 Uhr beim letztjährigen Tabellenachten TuS Haren auflaufen. Die Gastgeber haben einen guten Saisonabschluss hingelegt. So blieben sie die letzten fünf Heimspiele ohne Niederlage.

Das HSG-Team lässt diese erste Begegnung auf sich zukommen, denn trotz einer intensiven Vorbereitung will Müller erst einmal sehen, wie sich seine Mannschaft in der neuen Umgebung entwickelt. „Meine Mannschaft hat sich in der letzten Saison sehr gut entwickelt und besonders in den Auswärtsspielen viel Selbstvertrauen gezeigt“, so der Trainer. „Das wollen wir auch in der neuen Klasse versuchen umzusetzen.“

Der TuS Haren ist mit den Jahren gut zusammengewachsen. Besonders der überragende Spielgestalter und treffsichere Torschütze Stefan Sträche und der hünenhafte Kreisläufer Martin Giesen prägen das Spiel der Gastgeber. Für die HSG-Deckung wird es wichtig sein, diese beiden Spieler möglichst früh aus der Partie zu nehmen, um so einfache Tore zu verhindern.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Doch darf man dabei die anderen Spieler der Emsländer nicht vergessen, die gut integriert sind und jedes Tempo mitgehen. So wird der Aufsteiger auswärts gegen die Harener sehr konzentriert aufspielen müssen, wenn das Team mithalten will.

„Wir müssen den Angriff möglichst breit gestalten und versuchen, uns über die Außen Torchancen zu erarbeiten“, sagt Müller. „Der Mittelblock mit Sträche und Giesen wird nur schwer zu überwinden sein. Auch unsere Deckung muss beweglich sein und energisch zupacken, um so den Spielfluss des Gegners zu bremsen.“ Der Coach hofft, das Spiel möglichst lange offen zu gestalten – dann könnte für die Landkreisler etwas möglich sein.

Wenn die HSG das Harener Tempospiel mit der ersten und zweiten Welle schnell in den Griff bekommt, wird es auf einen offenen Schlagabtausch hinauslaufen. Verzichten muss Müller auf die privat verhinderten Alexander Depperschmidt, Marvin Auffarth und Nico Mönnich.

Für Fans, die das Auftaktspiel in Haren miterleben wollen, wird die Mannschaft am Samstag um 15 Uhr auf dem Busparkplatz in Bookholzberg einen Bus bereitstellen. Die Mitfahrt ist kostenlos.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.