• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Landesliga: Grüppenbühren/Bookholzberg in stärkster Besetzung

17.12.2016

Landkreis Sechzig Minuten lang wollen die Handballteams aus dem Landkreis in der Landesliga der Männer alles geben, um das Jahr erfolgreich zu beschließen. Gewinnen kann sowohl die TS Hoykenkamp, die in Osnabrück antritt, als auch die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg, die in eigener Halle gegen die Eickener Spvg spielt.

HSG Osnabrück - TS Hoykenkamp (Samstag, 18 Uhr). Der Tabellensituation nach müsste es für die TS Hoykenkamp (Platz zwei) ein leichtes sein, die HSG Osnabrück (Rang zwölf) zu schlagen. „Es ist eine richtige Aufgabe für uns. Die enge Osnabrücker Halle bereitet vielen Mannschaft Probleme und das teilweise frenetische Publikum steht wie ein Mann hinter der Mannschaft, die in den 60 Minuten nie aufgeben wird“, weiß TS-Coach Frank Kessler.

Mit der Vorbereitung auf diese Spiel ist Kessler nicht ganz zufrieden, denn aus privaten und beruflichen Gründen konnte kein gezieltes Training durchgeführt werden. Dabei hätte die Chancenverwertung noch optimiert werden können. „Es wird wichtig sein, von Beginn an hochkonzentriert in dieses Spiel zu gehen und nicht zu überdrehen, um so nicht frühzeitig in Rückstand zu geraten“, hofft der Hoykenkamper Trainer. Kessler sieht eine leichte Entspannung in der Torwartfrage, doch bleibt Timo Meier zunächst die Nummer eins. Das Team hofft auf Unterstützung der Fans, die am Samstag kostenlos im Bus mitfahren können. Die Abfahrt ist um 14.45 Uhr von der Gaststätte Menkens in Hoykenkamp.

HSG Grüppenbühren/ Bookholzberg - Eickener Spvg (Sonntag, 17 Uhr). Zum Jahresabschluss erwartet die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg (Rang vier) im Spitzenduell den derzeitigen Tabellendritten Eickener Spvg zum Rückspiel. Die Gäste liegen in der Tabelle knapp vor dem Team von Coach Sven Engelmann, haben aber eine Begegnung mehr ausgetragen. Mit dem neunten Sieg in Folge möchte Trainer Engelmann das Jahr beenden.

Die Gastgeber scheinen für diese wichtige Partie schon sehr gut gerüstet, denn außer dem verletzten Alexander Depperschmidt werden die Hausherren in stärkster Besetzung auflaufen. In einer intensiven Vorbereitung stellte Engelmann zunächst seinen Angriff auf eine 3-2-1 und eine 5-1 Deckung der Gäste ein, die in ihren Aktionen sehr robust und aggressiv in die Zweikämpfe geht. Genau so wichtig ist aber auch die Einstellung der eigenen Abwehr, denn mit den Gebrüdern Brack verfügt Eicken über ein exzellentes Stürmer-Trio, das auch schon allein einige Spiele entschieden hat. „Wir wollen das alte Jahr möglichst ohne weiteren Punktverlust beenden. Dafür ist die Mannschaft richtig heiß auf den Gegner, so dass die Zuschauer auf jeden Fall ein interessantes Spiel zu sehen bekommen“, sagt Engelmann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.