• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Grüppenbühren/Bookholzberg setzt auf Heimstärke

22.02.2014

Landkreis In der Handball-Landesliga der Männer stehen an diesem Wochenende richtungsweisende Partien für die Landkreis-Mannschaften an. Grüppenbühren/Bookholzberg und Ganderkesee haben Heimrecht, die TSG Hatten-Sandkrug II muss auswärts ran.

Wilhelmshavener HV II - TSG Hatten-Sandkrug II (Sonnabend, 16.30 Uhr). Nach der zweiten Niederlage der TSG in Folge ist die Spitzengruppe nun richtig eng zusammengerückt. Eigentlich darf sich das Team von Coach Grzegorz Goscinski keinen weiteren Punktverlust mehr erlauben, wenn es Platz zwei halten will. Bereits im Hinspiel zeigte die Goscinski-Truppe kleine Schwächen, die von den Jadestädtern konsequent genutzt wurden. Das möchte man nun vermeiden und will deshalb von Beginn an konzentriert zu Werke gehen. Auswärts hat die TSG schon einige Zähler liegen gelassen, und so wird es auch für die Moral wichtig sein, wieder zwei Auswärtspunkte mitzunehmen. Über die Aufstellung wird Goscinski kurzfristig entscheiden, da einige Spieler beruflich- und krankheitsbedingt nicht am Training teilnehmen konnten.

HSG Grüppenbühren/ Bookholzberg - HSG Neuenburg/Bockhorn (Sonnabend, 19.30 Uhr). Nach zwei unnötigen Auswärtsniederlagen will sich die Landkreis-HSG wieder von ihrer Schokoladenseite präsentieren. Coach Sven Engelmann ist der Meinung, dass die Kleinigkeiten, die zu den beiden Niederlagen führten, in eigener Halle nicht zu erwarten sind. Im Hinspiel konnten sich die Bookholzberger zwar recht deutlich durchsetzen, doch werden die Gäste mit breiter Brust auflaufen, haben sie doch am vergangenen Wochenende den Tabellenzweiten TSG Hatten-Sandkrug II geschlagen. So wird der HSG-Coach sein Team intensiv auf diese wichtige Partie vorbereiten, auch wenn der Aufstiegszug scheinbar schon ohne die Bookholzberger abgefahren ist. Die Hausherren können bis auf die verletzten Werner Dörgeloh und Jan-Dirk Alfs in Bestbesetzung antreten.

TSV Ganderkesee - TV Bissendorf-Holte II (Sonntag, 14.30 Uhr). Nach einer Niederlagenserie von sechs Spielen klammert sich der TSV an den letzten Strohhalm. Bereits im Hinspiel sah man gegen diesen Gegner lange gut aus, ehe es in der Schlussphase doch noch eine deutliche Niederlage gab. Die Gäste liegen, allerdings schon mit vier Pluspunkten Abstand, nur einen Platz vor den Blau-Weißen, so dass es ein zusätzlicher Ansporn für das Team sein sollte, den Rückstand zu verringern. Doch wird mit dem verletzten Mario Wessels wohl noch länger ein wichtiger Spieler auf der linken Außenbahn ausfallen, und auch der Einsatz von Sören Laurus und Olaf Wiegmann ist noch fraglich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.