• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Tomke holt Titel nach Grüppenbühren

09.10.2019

Grüppenbühren /Rendsburg Fünf Finalläufe, in jedem ein Nachwuchsreiter des Reitvereins Grüppenbühren: Bei der Deutschen Einzelmeisterschaft der Mounted-Games-Reiter in Rendsburg (Schleswig-Holstein) machten die „Grübis“ mit starken Leistungen auf sich aufmerksam. Für die größte Überraschung sorgte dabei Tomke von Waaden. Die Elfjährige hatte in den beiden Qualifikationsläufen hervorragend abgeschnitten und sich so für das A-Finale in der Altersklasse U 14 qualifiziert. In zehn verschiedenen Spielen mussten die Reiter ihr Können unter Beweis stellen – und am Ende hatte Tomke mit 66 gesammelten Punkten die Nase vorn. „Das hat sie sehr gut gemacht. Es war eine riesige Überraschung, dass sie gewonnen hat“, berichtete Betreuerin Anne Hoffmann.

Zwei dritte Plätze

Insgesamt 40 Reiter gingen in der Altersklasse U 14 an den Start – darunter auch vier weitere „Grübis“. Die siebenjährige Lea Hoffmann erreichte das E-Finale und schlug sich beachtlich. Die Jüngste im Team der Grüppenbührer ließ drei Mitstreiter hinter sich und wurde Dritte. Diesen Platz belegte auch Birthe Kaarina Zielke (11) im D-Finale. Sie erreichte 41 Punkte in einem Feld von acht Teilnehmern.

Spannend machte es Tammo Hoffmann. Nach der Qualifikation musste er noch zum Stechen antreten – gewann das Duell und sicherte sich so den Einzug in das C-Finale. Dort schrammte der Neunjährige ganz knapp an einem Podestplatz vorbei. Er erreichte 29 Punkte und landete auf Rang vier. Als fünfte Reiterin der „Grübis“ trat Jasmin Kleinebrahn im B-Finale an. Ihr fehlten lediglich drei Zähler auf einen Podestplatz. Mit 19 Punkten wurde die Elfjährige Sechste.

Ebenfalls in Rendsburg am Start war der Trainer der Grüppenbührer. Simon Keppler startete dort für den Reitverein Fischerhude. In der offenen Wertung der über 18-Jährigen belegte er Rang sechs und war damit drittbester Deutscher.

Winterpause für „Grübis“

Nach diesem erfolgreichen Wettbewerb endet die Saison für die „Grübis“. „Wir gehen jetzt erst einmal in die Winterpause. Da trainieren wir natürlich so gut wie möglich weiter, um uns auf die nächste Saison vorzubereiten“, sagt Betreuerin Hoffmann. Im kommenden Jahr geht die Mannschaft in ihre dritte Mounted-Games-Saison. „Da alle noch in der Altersklasse U 14 starten können, wird das Team in der bisherigen Besetzung zusammenbleiben“, kündigt Hoffmann an.

Gloria Balthazaar Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2714
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.