• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

GTV feiert zweiten Saisonsieg

09.02.2016

Ganderkesee Mit ihrem zweiten Saisonsieg haben sich die Tennisspieler des Ganderkeseer TV in der Männer-Verbandsliga auf den dritten Tabellenplatz verbessert. Der deutliche 5:1-Erfolg beim Tabellenletzten TC VfL Osnabrück brachte den Ganderkeseern außerdem zwei weitere wichtige Punkte auf dem Weg zum Klassenerhalt.

„Hut ab vor der gesamten Mannschaft, dass sie trotz des Faschings in Ganderkesee zusammengehalten hat. Das spricht für die Einstellung jedes Einzelnen“, sagte GTV-Spielertrainer Patrick Jersch.

In den Einzeln erkämpften die Gäste eine 3:1-Führung. An der Spitzenposition fertigte Serign Samba seinen Gegner Daniel Meyer in zwei Sätzen ab (6:0, 6:4). Dabei konnte es die Nummer eins der Gäste im zweiten Satz etwas lockerer angehen, ohne dabei in Gefahr zu geraten. Lasse Tilbürger blieb im zweiten Einzel gegen Frank Felix Fugger ebenfalls ohne Satzverlust (6:2, 7:5). Die Leistung des jungen Ganderkeseers war umso bemerkenswerter, da er bereits am Vortag sowie wenige Stunden zuvor noch in Hamburg bei einem ITF-Qualifikationsturnier in drei Spielen gefordert war. „Dennoch war er körperlich voll fit“, lobte Jersch seinen Schützling.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Spielertrainer selbst zeigte wieder einmal keine Schwächen und behauptete sich an Position drei gegen Melvil Unland (6:2, 6:1). Den einzigen Punktverlust musste der gesundheitlich angeschlagene Jan Lintelmann gegen Marius Hachmöller trotz aufopferungsvoller Leistung hinnehmen (1:6, 7:6, 7:10).

In den Doppeln machten Samba/Jersch mit Meyer/Hachmöller kurzen Prozess (6:1, 6:3). Tilbürger/Lintelmann rangen Fugger/Unland in drei spannenden Sätzen nieder (2:6, 7:6, 11:9).

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.