• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Handballer im EM-Finale

05.10.2010

Ein großes Erlebnis war für Spartak Grigorian vom Schachklub Wildeshausen die Teilnahme an der Jugend-Europameisterschaft in Batumi in Georgien. Wie berichtet war der Wildeshauser dort in der Altersklasse U 12 mit fünf Punkten 34. geworden. Den EM-Start des Wildeshausers hatte auch die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Wildeshausen möglich gemacht. Nach Grigorians Rückkehr trafen sich die Mitglieder mit dem Talent. Das zeigte den Ratsmitgliedern Gerda Lehmensiek, Hartmut Frerichs, Woldemar Schilberg, Rajabali Samadi und Hans-Georg Kolloge sowie Klaus Stiffel, 2. Vorsitzender des SKW, und Jens Kahlenberg, SKW-Jugendwart, dann seine beste Partie. Aber auch von anderen Ereignissen während seiner Reise konnte Grigorian viel erzählen.

Die D-Junioren-Fußballerinnen des TV Dötlingen haben dem Oberliga-Team des VfB Oldenburg Glück gebracht. Vor dem Heimspiel der Oldenburger gegen den SV Drochtersen/Assel liefen die TVD-Mädchen mit den VfB-Fußballern auf das Spielfeld des Marschweg-Stadions in Oldenburg. Anschließend feuerten die Dötlingerinnen den VfB natürlich noch lautstark an. Mit Erfolg: Die Oldenburger siegten mit 3:2. „Der Nachmittag war sehr aufregend für die Mädchen im Alter von zehn bis 13 Jahren“, berichtete Betreuerin Myriam Grensemann. Zum TVD-Team gehören Lysann Lüdemann, Janine Grünhage, Silja Steckel, Ann-Katrin Grensemann, Jenifer Ulrich, Ann-Katrin Binse, Lisanne Renken, Alissa König, Rike Brand, Gesa Bürster, Sabrina Grensemann, Alexandra Hagl, Viktoria Brandt, Lisa Meier und Lea Holtmann. Für die kommende Hallensaison, sucht der TV Dötlingen noch Mädchen zwischen zehn und 14 Jahren, die Lust am Fußballspielen haben. Weitere Informationen können bei Trainer Patrik Schütte unter Telefon  04433/9393825 oder 0152/ 03590026 sowie bei Grensemann unter Telefon  04433/1632 oder 0172/1571844 erfragt werden.

Die Fußball-Kreisauswahl Oldenburg-Land/Delmenhorst der Altersklasse U 13 nimmt an der Hallenmeisterschaft des Niedersächsischen Fußball-Verbands teil. In der Karl-Laue-Halle der NFV-Sportschule in Barsinghausen werden im Januar und Februar alle 36 niedersächsischen DFB-/NFV-Förder­stützpunkte mit ihren Teams sowie die Mannschaften der Leistungszentren der Erstligisten VfL Wolfsburg und Hannover 96 sowie des Zweitligisten VfL Osnabrück antreten, teilte der NFV mit. In sechs Vorrundengruppen werden ab dem 10. Januar 2011 die acht Mannschaften ermittelt, die in der Endrunde am 7. und 8. Februar in Barsinghausen um den Titel spielen. Er wird von Hannover 96 verteidigt. Für die Endrunde qualifizieren sich die Gruppensieger sowie die beiden besten Zweitplatzierten. In den drei 7-er-Gruppen fällt das Ergebnis des Spiels gegen den Letztplatzierten aus der Wertung. Das Team Oldenburg-Land/Delmenhorst spielt in der Vorrundengruppe 2 am 12. und 13. Januar gegen Osnabrück-Land Nord, Gifhorn, Salzgitter/Wolfenbüttel, Stade und Hannover-Stadt.

Die große Bedeutung des Sports für die Gesellschaft stellten die zahlreichen Vertreter aus Politik und Verwaltung heraus, die dem Kreissporttag des Kreissportbundes Oldenburg-Land im Hof Hoyerswege in Ganderkesee beiwohnten. „Es ist gut, dass der Sport so ein großes, vielfältiges Angebot bietet“, sagte Karl-Heinz Bley stellvertretend für die anwesenden Landtagsabgeordneten. „Dies ist nur möglich durch großes ehrenamtliches Engagement. In den Sportvereinen wird so wertvolle Präventions- und Integrationsarbeit geleistet. Wir werden den Sport im Landkreis weiter unterstützen.“

Einen Spende von 1000 Euro übergab Hans-Jürgen Pooch, Direktor Firmenkundengeschäft der Regionaldirektion Wildeshauser Geest der Landessparkasse zu Oldenburg, an den KSB-Vorsitzenden Peter Ache und die langjährige KSB-Beauftragte für das Sportabzeichen, die Ganderkeseerin Renate Otte. „Wir wollen den Breitensport fördern“, erklärte Pooch während des Kreissporttags. Der Sparkassen- und Giroverband hat mit dem Deutschen Olympischen Sportbund eine Kooperation geschlossen. Zu dieser gehört auch, dass die Sparkassen einer der Förderer des Sportabzeichens ist. In Jahren, in denen Olympische Spiele ausgetragen werden, wird eine Spende an den Dachverband der Sportvereine im Landkreis übergeben.

Zwei Mannschaften des Beach Sport Vereins Nord-West haben sich für das Finale der Europäischen Beachhandball-Turnierserie, die Europameisterschaft der Vereinsmeisterschaften, qualifiziert. „Nach Abschluss und Auswertung der europäischen Ranglistenturniere durch den Europäischen-Handball-Verband sind die Waterboys Neerstedt und die Bumblebee Wildeshausen für das am 28./29. September 2011 geplante Finale qualifiziert“, so der BSV-Vorsitzende Wolfgang Sasse (Wildeshausen). Bumblebee ist Fünfter der Frauen Rangliste. Die Waterboys belegen Rang sieben bei den Männern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.