• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Handballer wehren sich gegen Abstieg

07.04.2009

SCHORTENS Hart umkämpft war die Partie in der Handball-Landesklasse zwischen der SG Schortens und der HSG Delmenhorst II. Mit einem energischen Schlussspurt sicherten sich die Delmenhorster beim 20:20 (12:8) noch einen wichtigen Punkt im Kampf gegen den Abstieg. Die Gastgeber waren sehr gut auf diese Partie eingestellt, zeigten sich sehr kampfstark und hatten zunächst auch das nötige Quäntchen Glück beim Torwurf, das dem HSG-Team zunächst fehlte.

So bot Keeper Thomas Gaertner, der insgesamt zehn tolle Paraden zeigte und dazu noch drei Strafwürfe entschärfen konnte, sein ganzes Können auf, um die Delmenhorster Sieben im Spiel zu halten. Dennoch konnten sich die Gastgeber bis zwei Minuten vor der Pause auf 11:7 absetzen und hielten diesen Vorsprung bis zum Seitenwechsel Zu Beginn des zweiten Abschnitts wurde die Deckung der

Delmenhorster aktiver und gewann zusehends an Sicherheit. Mit viel Tempo setzte die HSG den Gegner immer mehr unter Druck und erreichte am Ende ein Unentschieden.

HSG Delmenhorst II: Cordes, Gaertner – Albers 4/2, Becker, Besuden 2, Eilers 3, Frenzel, Hafemann, Helfrich 1, Kreuzer 2, Unger, Schröder 8/2.

Siebenmeter: SG 3/0, HSG II 4/4.

Zeitstrafen: SG 7, HSG II 5.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.