• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Handball: Hanuschek hält Neerstedt die Treue

20.08.2016

Neerstedt Stetig bergauf ging es mit den Landesliga-Handballerinnen des TV Neerstedt, seitdem der ehemalige Drittliga-Keeper Maik Haverkamp die Mannschaft vor der Saison 2013/2014 als Trainer übernommen hatte. Obwohl er nach jeder Saison einige Abgänge zu beklagen hatte, schaffte er es, neue Spielerinnen immer wieder schnell zu integrieren und weiter zu entwickeln, so dass nach zwei siebten Plätzen nun zum Abschluss der vergangenen Saison der dritte Rang erkämpft werden konnte.

Auch jetzt muss der Neerstedter Coach erneut mit Lisa Busse und Katharina Stuffel, die zuletzt bereits mit einem Zweitspielrecht für die HSG Hude/Falkenburg aufliefen, zwei wichtige Stützen abgeben. Das Duo will sich ab sofort komplett auf die HSG konzentrieren. Stefanie Hanuschek wechselte zunächst zum Oberliga-Aufsteiger SG Findorff, revidierte aber kurzfristig ihre Entscheidung und und will nun weiterhin den Landkreislerinnen um Punkte kämpfen will.

Mit Kirsten Kurok vom TV Cloppenburg und Sharleen Siemers von der HSG Delmenhorst konnten zwei junge Spielerinnen in den Kader aufgenommen werden. Keine Sorgen zu machen braucht sich der Neerstedter Coach im Defensivbereich, denn mit Rieke von Seggern von der TSG Hatten-Sandkrug steht ihm neben Katharina Marks und Sina Huntemann noch eine dritte Torhüterin zur Verfügung. Da sich auch Manuela Garms aus der zweiten Mannschaft zurückmeldete, kann Haverkamp mit einem großen Kader in die neue Saison starten. Dabei wird es in der Vorbereitung wichtig sein, die neuen Spielerinnen zu integrieren und wieder zu einer Einheit zu formen. Bereits seit Anfang Juli befindet sich das Team dreimal wöchentlich wieder im Training, um neben dem konditionellen Teil auch in der Halle wieder mit dem Ball im Technik- und Taktikbereich zu arbeiten.

Auch freut sich Haverkamp über die Zusage des neuen Co-Trainers Michael Kolpack. Die ersten Testspiele gegen die Oberligisten TV Cloppenburg, BV Garrel und SG Findorff wurden bereits absolviert, doch waren die Niederlagen in diesen Partien zweitrangig, denn Haverkamp wollte die im Training erarbeiteten Vorgaben mit der Mannschaft umsetzen. „Das funktionierte weitgehend schon recht gut“, resümierte der TVN-Coach.

Dieses Wochenende nutzt Haverkamp mit seinem Team zu einem Trainingslager in Verden, das mit einem Spiel gegen die HSG Verden-Aller abgeschlossen wird. Die erste Pokalrunde hält am 4. September zunächst das Spiel gegen die HSG Hude/Falkenburg II und im Erfolgsfall ein Finale gegen den Sieger der Partie VfL Oldenburg IV - TSG Hatten-Sandkrug bereit. Eine Woche später startet die Landesliga-Saison mit einem Heimspiel gegen den Wilhelmshavener HV.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.