• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Futsal: Harpstedt braucht sich nicht verstecken

23.01.2017

Harpstedt Sie hatten sich im Vorfeld nicht ganz viel ausgerechnet, am Ende aber ganz groß aufgespielt: Die Fußballer des Harpstedter TB belegten am Samstag bei der Futsal-Landesmeisterschaft in Braunschweig den dritten Platz. „Das ist unfassbar, damit hatte ich vorher nicht gerechnet. Und mit etwas mehr Glück hätten wir das Turnier sogar gewinnen können“, sagte HTB-Trainer Jörg Peuker.

Als Kreisligist und ohne große Futsal-Erfahrung zählten die Harpstedter beim Turnier der zehn besten niedersächsischen Futsalteams eher zu den Außenseitern. Doch gleich im Auftaktspiel gegen den TV Welle gelang dank einer taktisch guten Leistung und eines frühen Treffers ein 1:0-Erfolg. „Auch danach haben die Jungs die Vorgaben gut umgesetzt und taktisch diszipliniert gespielt“, analysierte Peuker zufrieden. Nach zwei Unentschieden gegen den Buchholzer FC (0:0) und Heidberger SC Leu (1:1) durfte das letzte Vorrundenspiel gegen den SV Alfeld keinesfalls verloren werden. In einer aufregenden Partie schaffte Harpstedt ein 4:4 – und zog somit dank des gewonnenen direkten Vergleichs vor dem punktgleichen TV Welle (beide 6 Punkte) und hinter dem Buchholzer FC als Gruppenzweiter ins Halbfinale ein.

Hier wartete der 1. FC Wennigser Mark auf den HTB. Der Kreisligist, der über einen elfköpfigen Kader verfügte und somit immer viel wechseln konnte, bestimmte das Spiel. „Wir konnten immer noch ein hohes Tempo gehen“, meinte Peuker. Einziges Manko: In dieser Partie wollte der Ball einfach nicht ins Tor. Drei Pfostenschüsse von Matthias Ellermann, Nils Klaassen und Hendrik Glück waren dabei – den einzigen Treffer erzielte jedoch der Gegner zum 0:1.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Enttäuschung über das verpasste Finale hielt bei den Harpstedtern aber nicht lange vor. Im Spiel um Platz drei war die Peuker-Elf wieder hellwach und fokussiert. Das wurde gegen den BFC Braunschweig mit einem 2:1-Erfolg belohnt. Nach dem Führungstreffer durch Marik Landgraf glich Braunschweig aus. Der Siegtreffer für den HTB ging auf das Konto von Merlin Janowsky. Turniersieger wurde HTB-Bezwinger 1. FC Wennigser Mark, der sich damit auch für die Norddeutsche Meisterschaft qualifizierte.

HTB: Carsten NiesterJannis Bunzel, Linus Jasper, Marik Landgraf, Nils Klaassen, Alexander Geisler, Hendrik Glück, Hauke Glück, Matthias Ellermann, Merlin Janowsky und Onno Bolling.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.