• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Harpstedter lösen das Endrunden-Ticket

21.09.2018

Harpstedt /Stenum Die erste Hürde beim EWE Cup haben die E-Juniorenfußballer der SG DHI Harpstedt erfolgreich gemeistert: Sie belegten bei ihrem Qualifikationsturnier in Stemmen den dritten Platz und sind nun bei der großen Endrunde der 16 besten Teams aus der Region Ems-Weser-Elbe in Bremen dabei. Dieses Turnier findet im Frühjahr 2019 in Bremen statt. Absolutes Highlight: Das Finale wird direkt vor einer Bundesligabegegnung im Weser-Stadion ausgetragen.

Auch in dieser Saison nehmen wieder 120 Teams aus der Region am EWE Cup teil, der in eine Sommer- und eine Winterrunde eingeteilt ist. Derzeit laufen für 60 Mannschaften die fünf Qualifikationsturniere auf dem Feld. Die Harpstedter E-Junioren mussten für ihren Wettbewerb nach Stemmen (Landkreis Rotenburg) reisen. Dort bestritten sie in ihrer Gruppe zunächst fünf Partien. Nach drei Siegen ohne ein Gegentor gegen JSG Selsingen/Sandbostel (2:0), JSG Jesteburg/Bendestorf (1:0) und HWJ 70 (1:0) spielte die SG DHI gegen SV Grün-Weiß Harburg (1:1) und SG Geestequelle (1:1) jeweils unentschieden. Hinter Gruppensieger Harburg kam Harpstedt auf Platz zwei. Zittern hieß es im Viertelfinale: Gegen die JSG Gnarrenburg hieß es nach regulärer Spielzeit 0:0, im Achtmeterschießen bewiesen die Harpstedter beim 3:2 die besseren Nerven.

Im Halbfinale kam es erneut zum Duell mit Harburg, diesmal zog die SG gegen den späteren Turniersieger mit 0:1 den Kürzeren. Umso wichtiger wurde somit das Spiel um Rang drei, denn diese Platzierung bedeutete das letzte Ticket für die Endrunde. Unter den Augen des ehemaligen Werder-Profis Wynton „Kiwi“ Rufer gewannen die DHI-Kicker gegen den TSV Groß Meckelsen/VfL Sittensen knapp mit 1:0 – der Jubel war riesig.

Was die Harpstedter jetzt schon geschafft haben, wollen drei andere Mannschaften aus dem Landkreis noch erreichen: Der TSV Ganderkesee und der SV Tungeln (in Gruppe A gegen JFV Wiedau Bothel, FC Land Wursten, SF Sahlenburg und TSG Wörpedorf) sowie der VfL Stenum (in Gruppe B gegen TSV Brunsbrock, JSG Staffhorst/Mellinghausen, TSV Sankt Jürgen, TuS Syke und FC Wanna/Lüdingworth) treten am Sonntag, 23. September, ab 10 Uhr in Grasberg zum letzten Qualifikationsturnier an.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.