• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Starker letzter Spieltag der Junioren

25.06.2019

Harpstedt /Wildeshausen Obwohl in der letzten Runde der Fußballsaison für die Lokalmatadoren nicht mehr allzu viel auf dem Spiel stand, verabschiedeten sich alle Vereine mit einem Sieg in die Sommerpause. Lediglich die B-Junioren aus Harpstedt belohnten sich nicht für ihre Leistung und beendeten die Spielzeit mit einem Remis.

A-Junioren: SG DHI Harpstedt - FC Rastede 3:1 (2:0). Die Erleichterung im Lager der Harpstedter war groß, denn mit der 2:3-Niederlage der SG Cappeln gegen den BV Garrel am Freitag war für die Elf von DHI-Trainer Michael Würdemann der Klassenerhalt bereits gesichert. Nichtsdestotrotz präsentierte Harpstedt sich überlegen und spielfreudig. Zwei frühe Tore von Daniel Le zum 1:0 in der sechsten Minute und Niclas Schemionek zum 2:0 (15. Minute) brachten die SG auf die Siegesstraße. „Wir haben ab der ersten Minute aufs Tempo gedrückt und Rastede damit wohl etwas überrascht“, resümierte Würdemann.

Es hätte wohl so weitergehen können, doch mit einer Spielunterbrechung aufgrund einer Verletzung in der 20. Minute brach der Spielfluss der SG. „Danach war nicht mehr ganz so viel Dampf und Entschlossenheit im Spiel“, so der Trainer. Vor einer möglichen Wende im Spielverlauf bewahrte die Harpstedter ihr Keeper Jakob Wehrenberg, als er in der 32. Minute einen platziert geschossenen Foulelfmeter parierte.

Auf den Anschlusstreffer der Rasteder in der 55. Minute per Freistoß aus dem Halbfeld fand die SG DHI eine schnelle Antwort – Niklas Lustig traf sieben Spielminuten später mit einem Volleyschuss aus sieben Metern nach Vorarbeit von Jannes Pleus zum entscheidenden 3:1.

B-Junioren: Post SV Oldenburg - VfL Wildeshausen 0:1 (0:0). „Das Ergebnis gibt den Spielverlauf nicht wieder“, beklagte VfL-Trainer Matthias Ruhle nach dem letzten Saisonspiel. Doch lediglich an der Cleverness habe es seinem Team gemangelt, ansonsten fand der Trainer viele lobende Worte: „Wir hatten schätzungsweise 75 bis 80 Prozent Ballbesitz, haben es vor dem Tor aber leider immer etwas zu kompliziert gemacht.“ Zum Ende der Saison haben der Mannschaft zudem einige Spieler verletzungsbedingt und aufgrund sich überschneidender Termine gefehlt.

„Die Spannung hat etwas gefehlt, aber dafür haben wir trotzdem ein sehr ordentliches Spiel gezeigt.“ Trotz einer guten Defensivarbeit mit starkem Schlussmann des Post SV gelang Noah Richter in der 48. Minute das 1:0. Dass es bei diesem Ergebnis blieb, ist auch dem Wildeshauser Schlussmann Niklas Lang zu verdanken, der eine Eins-gegen-eins-Situation souverän entschärfte (60. Minute).

SG Essen-Bevern-Bunnen - SG DHI Harpstedt 1:1 (0:1). Nach einem guten Start in die Partie wurden die Harpstedter mit der 1:0-Führung in der 23. Minute durch Torschütze Tillmann Kraft belohnt. „Wir haben in der ersten Hälfte nicht viel zugelassen und hatten Essen gut im Griff“, befand DHI-Trainer Diemo Spitz. „Das 1:0 war verdient, und erst in der zweiten Halbzeit ist Essen zwingender geworden.“

Nach einem gefährlichen Pfostenschuss der Gastgeber erzielten die Essener in der 59. Spielminute den Ausgleichstreffer durch Leo Vormoor. „Im Vorfeld des Treffers gab es bei uns Abstimmungsschwierigkeiten, Vormoor stand dann allein gegen unseren Torhüter und macht das Tor, das zu diesem Zeitpunkt auch verdient war“, urteilte Spitz. Insgesamt hätten die Zuschauer zwei gleich starke Mannschaften sowie ein abwechslungsreiches und sehr gutes Spiel gesehen.

C-Junioren: VfL Wildeshausen - Delmenhorster TB 7:0 (2:0). Das letzte Heimspiel der Saison endete für die Wildeshauser mit 7:0. Damit sichersten sich die C-Junioren den fünften Tabellenplatz. Tore: 1:0 Jannik Stöver (5. Spielminute), 2:0 Dieter Feldhaus (35. +1), 3:0 Serhat Akan (36.), 4:0 Abdullah Remo (37.), 5:0 Julian Hespers (48.), 6:0 Kay Thore Dannhorn (55.). 7:0 Remo (57.)

JSG Westerstede - VfL Stenum 0:11 (0:5). Ein Kantersieg markierte den Saisonabschluss für den VfL Stenum. In Westerstede schossen sie sich mit elf Toren auf den dritten Tabellenplatz. Tore: 0:1 Manuel Dreier (10.), 0:2 Levi Jarosch (12.), 0:3 Jarosch (23.), 0:4 Dreier (25.), 0:5 Jules Giron, (35.), 0:6 Shawn Ksiezyk (38.), 0:7 Kevin Leon Linnemann (40.), 0:8 Jarosch (45.), 0:9 Alexander Schramm (49.), 0:10 Mika Kjell Juretzka (56.), 0:11 Ksiezyk, (63.)

Daniel Schumann Volontär, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.